Fußball

Ehrung für „Gründerväter“: ZFC-Oldies feiern 20-jähriges Bestehen

Team-Organisator Roland Gerhardt (r.) zeichnet Harry Bauer, den mit 93 Jahren ältesten seiner ZFC-Oldies, aus.

Team-Organisator Roland Gerhardt (r.) zeichnet Harry Bauer, den mit 93 Jahren ältesten seiner ZFC-Oldies, aus.

Meuselwitz. Die „Ü50+“ des ZFC Meuselwitz hat am vergangenen Freitag ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Die Alt-Herren-Mannschaft wurde 2002 von Günther Rößiger und Hans Terton ins Leben gerufen. Die „Gründerväter“, heute über 80 Jahre alt, wurden auf der Festveranstaltung im Saal der Bluechip-Arena gewürdigt, Rößiger aus gesundheitlichen Gründen allerdings in Abwesenheit. ZFC-Präsident Hubert Wolf sagte: „Ich glaube, vielen Vereinen würde es besser gehen, wenn sie die Verbindung zwischen jüngeren und älteren Teams zu schätzen wüssten“, und verwies auf den Wert der Erfahrungen und die Wichtigkeit der Kontakte innerhalb des Vereins. Wolf betonte die interne Hilfsbereitschaft und die zahlreichen Aktivitäten des Oldie-Teams, das allerdings mangels nachrückenden „Nachwuchses“, so wie auch andernorts, überaltert sei. So seien nur noch wenige der etwa 20 ZFC-Seniorenkicker wirklich am Ball aktiv. Das Turnier im Fußballtennis anlässlich des „20.“ gewann der ZFC dennoch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Teamgeist und Freundschaft

Auch Bürgermeister Ronny Dathe gratulierte den Oldies in einer knackig kurzen Rede, betonte die „20 Jahre Teamgeist und Freundschaft“. Detlef Rakowski, Roland Gerhardt und Dieter Frohs wurden als aktuelle Organisatoren des Teams geehrt. Rakowski strich in seiner Ansprache die Freude an der Bewegung, an den vielen Ausflügen und anderen Unternehmungen, die er mit seinen Mannschaftskameraden erlebe, heraus.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Vertreter des Kreisfachausschusses Fußball verwies Rainer Weber auf die Wichtigkeit sozialer Kontakte, die mit den sportlichen Aktivitäten auch im höheren Alter verbunden sind. So habe der heute 93-jährige Harry Bauer noch bis vor einem Jahr mittrainiert. Nicht zuletzt wurde das Verständnis der Spielerfrauen dafür gewürdigt, dass ihre Männer noch immer Zeit beim Fußball verbringen. Manch eine schmunzelte allerdings bei diesen Worten leise vor sich hin, wohl wissend, wie hilfreich sportliche Aktivitäten des Gatten für den häuslichen Frieden sein können. Und einer der betagten Kicker kommentierte trocken, aber ebenfalls lächelnd: „Das haben die Frauen doch von Anfang an gewusst.“

Gewusst hat auch der befreundete Verein Eintracht Zeitz vom Meuselwitzer „Ü50+-Geburtstag“ und gratulierte mit einer kleinen Abordnung, die ebenso wie zuvor Weber Bälle als Geschenke an die ZFC-Senioren übergab.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken