Fußball

Ein Sprüngchen nach oben: Bornaer SV gewinnt beim LSV Südwest

Die Bornaer in Gelb-Schwarz nehmen aus Kleinzschocher drei Punkte mit.

Die Bornaer in Gelb-Schwarz nehmen aus Kleinzschocher drei Punkte mit.

Borna. Nun endlich hat auch der Bornaer SV die Hinrunde in der Fußball-Landesklasse abgeschlossen. Am vergangenen Wochenende wurden die letzten Nachholspiele absolviert, besonders der BSV hatte ja teilweise gleich bis zu deren drei. Nun ist auch die Tabelle bereinigt, in der machte Borna nach dem 3:2-Sieg beim Leipziger SV Südwest ein Sprüngchen um einen Platz nach oben auf Platz sieben. Aber das war eigentlich Nebensache.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der schmerzhaften Niederlage vergangene Woche gegen Roter Stern, als man in den letzten drei Minuten den sicher geglaubten Sieg noch her gab, sollte dieses Mal Wiedergutmachung betrieben werden. Passend zum wundervollen Vorsommertag, aber auch zum perfekt gepflegten Rasen in der Karl- Siegmeier-Sportanlage in Leipzig- Kleinzschocher entwickelte sich ein echter Sommerkick, beide Teams suchten nach dem roten Faden.

Lesen Sie auch

Das Dahindösen und Sonnegenießen war in der 15. Minute plötzlich vorbei, auf einmal führten die Gastgeber mit 1:0. Ein langer Ball, Stegmann konnte sich durchsetzen und das Spielobjekt zum gestarteten Afan weiterleiten, der aus abseitsverdächtiger Position das Leder am herausgeeilten Junghanns vorbei ins Tor schieben konnte. Nun wachte der BSV endlich etwas auf, erhöhte leicht die Taktzahl. Ohne nun aber ein Feuerwerk abzubrennen, setzte man den Gegner doch in seiner Hälfte fest. Und der Lohn folgte auf dem Fuß.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Strankmüller nahm sein Herz mal in die Hand, ein mächtiger Distanzschuss von halblinks, Stöckmann im Tor des LSV musste prallen lassen. Brehmert erahnte mit feinem Näschen die Situation, setzte perfekt nach und konnte problemlos einschieben (22.). Nun schien sich alles zum Besseren zu wenden, Borna mit dem nötigen Elan, ließ die Hausherren kaum zur Entfaltung kommen. Nach gut 15 Minuten trat der BSV wieder auf das Bremspedal, der LSV konnte sich wieder befreien, bis zum Pausenpfiff des sehr gut agierenden Schiedsrichters Schalkowski passierte nicht mehr viel. Beim BSV reifte die Hoffnung auf eine bessere zweite Hälfte so wie vor zwei Wochen, als man nach der Pause die Taktzahl erhöhte und so deutlich gegen die Leipziger gewann.

Zum Sieg gezittert

Und tatsächlich agierten die Schwarz-Gelben zunächst verheißungsvoll, Almoussa aus zentraler Position mit feinem Chipball zum gestarteten Nico Winkler, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und so wunderbar zur 2:1-Führung einschieben konnte (50.).

Die Freude über das Tor und die Hoffnung auf ein deutliches Ergebnis währten nur kurz. Ballverlust an der Mittellinie, dann konnte der BSV die Situation nicht deutlich klären, auch wenn die Möglichkeiten dazu da waren. Mächtig Durcheinander im und um den Strafraum der Gäste, der Ball kam zu Ahlgrimm und dessen Schuss aus gut 16 Metern schlug flach zum Ausgleich ein (55.). Von nun an wurde es eine wilde Partie, beide Kontrahenten mit teils haarsträubenden Fehlern in der Verteidigung, aber auch im Spielaufbau. Schön anzusehen war es keinesfalls, aber unglaublich spannend. Denn irgendwas lag noch in der Luft. Die Abwehr des BSV im kollektiven Tiefschlaf, plötzlich war Stegmann durchgebrochen, scheiterte jedoch am herausgeeilten Junghanns, der mit seiner starken Parade und unter Zuhilfenahme von hier nicht näher erwähnten Körperregionen den Gegenangriff einleitete.

Endlich mal eine wunderbare schnelle Ballstaffette durch die Reihen des BSV, letztendlich kam das Leder zu Tom Haase auf halbrechts und der nagelte den Ball unhaltbar zum 3:2 in den oberen Knick (70.). In der Folge zitterte sich Borna zum Sieg, ob verdient oder nicht, ist letztendlich egal. Solche Siege muss man auch mal mitnehmen, eventuell sind sie ja eine Initialzündung für die restlichen Spiele.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Ingo Dießner

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken