Eishockey

Eispiraten Crimmitschau verlängern Verträge mit Duo

Timo Gams (r.) an der Bande dahinter Filip Reisnecker (l.).

Timo Gams (r.) an der Bande dahinter Filip Reisnecker (l.).

Crimmitschau. Bei den Eispiraten Crimmitschau ist derzeit ordentlich Musike drin – obwohl die Saison seit Wochen beendet ist. Beinahe täglich vermelden die Westsachsen Kadernews. Nach einigen bitteren Abhängen wie dem von Kapitän Vincent Schlenker oder Stammtorwart Luka Gracnar haben nun zwei Leistungsträger ihrer Verträge verlängert. Außerdem steht ein weiteres Vorbereitungsspiel fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gebunden haben die Eispiraten einerseits Timo Gams. „Das Eishockey in Crimmitschau, die Zusammenarbeit mit den Leuten aus der Geschäftsstelle oder die Fans – hier passt einfach alles“, erklärte Timo Gams. „Das Ziel der Mannschaft ist natürlich wieder ein Top-6-Platz am Ende der Hauptrunde. Ich selbst möchte ordentlich auf Punktejagd gehen und der Mannschaft, mit der Art und Weise wie ich Eishockey spiele, helfen.“

Lesen Sie auch

Schon während der Saison 2020/21 gehörte Timo Gams zu den punktbesten Spielern des Teams. Unter Mario Richer erzielte der Angreifer 16 Tore und 15 Vorlagen in 49 Pflichtspielen für die Westsachsen. Nach einem kurzen Abstecher zum Ligakonkurrenten Kassel kehrte Gams zum Saisonendspurt der vergangenen Serie zurück nach Crimmitschau und kam in 15 Einsätzen auf drei Tore und vier Vorlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Vita des 23-Jährigen stehen außerdem Engagements in Bad Tölz, Bayreuth und Ravensburg. Trotz seines jungen Alters kommt der gebürtige Tölzer somit schon auf 220 Partien in der DEL2. Teammanager Ronny Bauer knüpft einiges an die Vertragsverlängerung: „,Gamsi’ hat in der Vergangenheit immer mal wieder sein Potenzial angedeutet, aber leider hat die Konstanz gefehlt. Nun erwarten wir den nächsten Schritt und werden daran gemeinsam täglich hart arbeiten.“

Erfolg- und punktreiche Saison für Reisnecker

Auch Filip Reisnecker bleibt dem Team von Trainer Marian Bazany erhalten. „Ich erwarte mir von ihm noch eine Steigerung und bin mir zugleich sicher, dass er ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Mannschaft sein wird“, sagt Bauer. Auch Cheftrainer Marian Bazany fand kürzlich in einem Interview mit „EP Rinkside“ positive Worte für das junge Stürmertalent: „Filip hat einige Stärken im Offensivbereich. Er kann für sein Alter sehr physisch spielen. Er fährt seine Checks zu Ende und kann gut einstecken. Mental gesehen, ist es für ihn sowie für viele Spieler in seinem Alter wichtig, davon wegzukommen, immer nur auf die Punkte zu schauen und Tore zu schießen.“

Dennoch kann der deutsche U20-Nationalspieler nicht nur auf eine erfolgreiche, sondern auch punktreiche Saison zurückblicken. In 43 Partien erzielte Reisnecker, zunächst als Förderlizenzspieler der Fischtown Pinguins und später fest verpflichtet, zehn eigene Treffer und bereitete zudem 14 weitere vor. In der kommenden Spielzeit will der Angreifer, der bereits viel Erfahrung in der Oberliga sammelte und auch 29 DEL-Spiele (zwei Tore) für Bremerhaven absolviert hat, seine Entwicklung fortsetzen.

Wieder aufs Eis geht es für Crimmitschau übrigens auf jeden Fall am 28. August. Dann ist ein Test gegen die Blue Devils Weiden angesetzt. Die neue DEL2-Saison beginnt derweil im Oktober.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Aaron Frieß

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken