Eishockey

Eispiraten Crimmitschau verpflichten meisterlichen Finnen Henri Kanninen

Henri Kanninen nach dem Gewinn der Champions Hockey League im Jahr 2018 (gemeinsam mit seiner Frau Kristiina).

Henri Kanninen nach dem Gewinn der Champions Hockey League im Jahr 2018 (gemeinsam mit seiner Frau Kristiina).

Crimmitschau. Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der Finne Henri Kanninen kommt von Hämeenlinnan Pallokerho, kurz HPK, aus der finnischen Liiga an die Waldstraße. Der 27-Jährige, der bereits auf einen finnischen Meistertitel sowie auf den Gewinn der Champions Hockey League zurückblicken darf, kann sowohl als Center als auch als Flügelstürmer spielen und erhält bei den Eispiraten die Trikotnummer 89.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Henri überzeugen konnten, zu uns zu kommen. Es passiert nicht oft, dass ein Spieler im besten Eishockeyalter aus der ersten finnischen Liga zu uns in die DEL2 kommt. Er genoss eine gute Ausbildung, arbeitet hart auf und neben dem Eis und wird somit eine riesige Verstärkung für unser Team sein“, erklärt Marian Bazany, Cheftrainer der Eispiraten Crimmitschau. „Henri ist ein Zwei-Wege-Stürmer, der mit sehr viel Verantwortung spielt und uns als Mannschaft in jeder Situation besser machen kann. Ich freue mich sehr, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen“.

43 Tore, 58 Vorlagen

Henri Kanninen wurde 1994 im finnischen Jyväskylä geboren und erlernte dort auch das Eishockeyspielen. Bei seinem Heimatverein JYP durchlief er so alle Nachwuchsmannschaften und schaffte zur Saison 2014/15 schließlich den Sprung in die Liiga, welche zweifelsohne zu einer der Topligen Europas zählt. Für Jyväskylä, Kouvolan Edustuskiekko und Hämeenlinnan Pallokerho, mit denen er 2019 finnischer Meister wurde, absolvierte er bis zuletzt 357 Partien im finnischen Eishockey-Oberhaus und erzielte dabei 43 Tore und 58 Vorlagen. Hinzu kommen weitere 30 Einsätze in der Champions Hockey League, welche er in der Spielzeit 2017/18 mit JYP sogar gewinnen konnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 1,89 Meter große und 80 Kilogramm schwere Offensivmann, der jahrelang auf höchstem Niveau spielte, bringt so reichlich Erfahrung mit in den Sahnpark. „Es war für mich an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren, und ich wollte unbedingt nach Deutschland kommen und dort spielen. Ich habe viele gute Dinge über Deutschland und das Eishockey in der DEL2 gehört. Ich habe mit Trainer Bazany gesprochen und fand, dass die Eispiraten eine gute Wahl für mich sind“, erklärt Kanninen, mit dessen Verpflichtung der Angriff der Westsachsen noch variabler gestaltet werden soll. „Mein Ziel ist es, als Team einen Platz in den Playoffs zu erreichen und dann haben wir die Chance, etwas Größeres zu schaffen. Mein persönliches Ziel ist es, eine große Rolle zu spielen und dem Team zum Erfolg zu verhelfen“, erklärt der Linksschütze, der zudem als außerordentlich mannschaftsdienlicher Spieler gilt und gleichzeitig hervorragende physische Komponenten mitbringt.

Von Aaron Frieß

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken