Fußball

Favoriten der Kreisliga setzen sich durch – mit Elfer als Dosenöffner

Die Kicker des ZFC Meuselwitz II (hier im Spiel gegen Gößnitz) konnten auch im Match gegen SG TSV Monstab/Lödla wieder jubeln.

Die Kicker des ZFC Meuselwitz II (hier im Spiel gegen Gößnitz) konnten auch im Match gegen SG TSV Monstab/Lödla wieder jubeln.

Altenburg. FSV Ronneburg – SG FSV Gößnitz 7:1 (3:0). Beim Favoriten in Ronneburg war für die SG nichts zu holen. Der Gastgeber diktierte das Spiel, legte durch Torjäger Hoffmann vor (24.). Willscher erhöhte bald auf 2:0 (34.). Kurz vor der Pause schlug wieder Hoffmann zum 3:0 zu (41.). Gößnitz war in der Defensive gebunden, hatte wenig Chancen. Sofort nach dem Wechsel gelang Kretzschmar das 4:0 (48.). Der Gastgeber gab nicht nach, erhöhte durch Hoffmann, der seinen dritten Treffer machte, auf 5:0 (56.). Das halbe Dutzend machte Seemann voll (58.). Kurz vor dem Ende schraubte Embersmann das Ergebnis auf 7:0 (83.). In der Schlussminute erzielte Korb den Gößnitzer Ehrentreffer (90.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einheit Altenburg – FSV Lucka 3:1 (0:0). Bis zur Pause konnte Lucka seinen Kasten rein halten. Einheit versuchte viel, es sollte aber erst nach der Pause gelingen. Mit einem Elfmeter erzielte Holschowsky die Führung (50.). Er selbst legte zum 2:0 nach (61.). Die Entscheidung fiel mit dem 3:0 von Etzold (78.). Einheit hatte mehr Spielanteile. Lippold gelang nur noch der Luckaer Ehrentreffer (86.).

LSV Altkirchen – SG Eintracht Fockendorf 0:2 (0:0). Vor der Pause war es ein offenes Spiel, wobei sich Favorit Fockendorf etwas schwer tat, wie Trainer Nestler sagte. So blieb es gleichwertig. Altkirchen agierte aus verstärkter Defensive. Nach der Pause war beim Gast eine Steigerung erkennbar. Pfosten und Latte retteten für den Gastgeber. Dann aber gelang Kniese die Führung (69.). Gräfe machte den Fockendorf Sieg mit dem 2:0 perfekt (87.).

SG TSV Monstab/Lödla – ZFC II 0:3 (0:0). Gegen den Favoriten aus Zipsendorf war der Gastgeber gut eingestellt, stand sicher in der Defensive und bot lange erfolgreich Paroli. Der ZFC II kam nicht wie gewohnt ins Spiel bis zur Pause. Monstab/Lödla ließ noch nichts zu. Nach der Pause war der Elfmeter zum 0:1 von Kunze der Dosenöffner für die Gäste (62.). Danach wurde der ZFC II stärker und kam durch Linzer zum 2:0 (64.). Mit dem 3:0 von Kunze war der Sieg des ZFC II perfekt (68.). Der Gastgeber hatte sich aber wacker geschlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Schmölln II – TSV Windischleuba 5:1 (2:0). Zu stark war der Gastgeber an diesem Tag. Lange Zeit hielt der TSV das Spiel offen. Erst kurz vor der Pause erzielte Routinier Neumaier die Führung (44.), die Böhme Sekunden später zur Pausenführung von 2:0 ausbaute (45.). Nach dem Wechsel legte Schmölln II schnell nach. Deutloff markierte das 3:0 (52.). Der TSV steckte nicht auf, kam durch Juckel zum Ehrentreffer (63.). Das kratzte am Selbstbewusstsein der Knopfstädter und Großmann erhöhte schnell auf 4:1 (66.). Zum 5:1 traf nochmals Neumaier (79.).

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen