Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball

Gegen die SG LVB: Leipziger Festwochen für Bornaer SV

Die Spieler des Bornaer SV (schwarz-gelb, hier in einem früheren Spiel) empfangen am Sonnabend um 15 Uhr die SG LVB.

Die Spieler des Bornaer SV (schwarz-gelb, hier in einem früheren Spiel) empfangen am Sonnabend um 15 Uhr die SG LVB.

Borna. Die Leipziger Festwochen gehen in die nächste Runde, im schönen Mai bekommen es die Landesklasse-Fußballer des Bornaer SV in ihrer Nordstaffel nämlich ausschließlich mit Vertretern aus der Messestadt zu tun. Und alles ist in Ordnung, sofern diese Begegnungen dann auch gewonnen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So wie jüngst jene beim LSV Südwest auf einem Top-Rasen. Wobei Trainer Marco Gruhne nicht verhehlen mag, dass der 3:2-Erfolg in Kleinzschocher keineswegs das Ergebnis einer Galavorstellung gewesen ist: „Das war von unserer Seite her eher Sommerfußball. Wir konnten wirklich froh sein, dass dem Gegner im Angriff die Qualität gefehlt hat. Das Beste waren tatsächlich die drei Punkte, wichtig für den Abstand nach unten.“

Steigerungspotential vorhanden

Es gibt also genügend Steigerungspotential für den BSV (7. Platz/27 Punkte), wenn am Sonnabend um 15 Uhr im Rahmen des 18. Spieltages die stark vom Abstieg bedrohte SG Leipziger Verkehrsbetriebe (14. Rang/14 Zähler) im Rudolf-Harbig-Stadion empfangen wird. Die mitunter ein wenig unscheinbar wirkenden Connewitzer haben durchaus einige interessante Personalien vorzuweisen. Der eine Vergangenheit im Probstheidaer und Leutzscher Jugendbereich besitzende Coach Thomas Goretzky ist seit beinahe sieben Jahren bei den Gelb-Blauen in Amt und Würden, der seit kurzem als Athletiktrainer bei den A-Junioren des FC Bayern München arbeitende Björn Rosemeier schlug noch eher an der „Neuen Linie“ seine Zelte auf und hat noch immer seinen Pass dort liegen, ein Jona Anders schlüpfte einst ins Geithainer und Frohburger Trikot.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beim Aufeinandertreffen in der Hinrunde erkämpften sich die damals erheblich Corona geplagten Bornaer im Auwald ein 2:2-Unentschieden, dieses Resultat gab es ebenso beim letzten Auftritt der „Straßenbahner“ an der Wyhra im April 2015. Mit einem abermaligen Remis werden sich die Schwarz-Gelben – welche mit 46 erzielten Treffern aktuell die nach Spitzenreiter Radefeld zweitbeste Offensivabteilung der Liga stellen – allerdings nicht zufrieden geben, denn bei einem Sieg winkt unter Umständen eine weitere Verbesserung der Tabellenposition. Marco Gruhne gibt die Marschrichtung vor: „Von allein funktioniert es definitiv nicht, es gilt, unbedingt Konzentration sowie Körperspannung aufrechtzuerhalten, jeder muss mitziehen und an seine Grenzen gehen. Wir sind keine Übermannschaft, die einen Gegner an die Wand spielt. Wenn dann noch luftig verteidigt wird, sind die Probleme vorprogrammiert. Das werde ich den Jungs nochmals deutlich machen.“

Kleiner Kader

Wobei der BSV-Coach in dieser Woche im Trainings- und Spielbetrieb obendrein mit einem noch kleineren Kader auszukommen hat. Mit Keeper Christian Junghanns (Fingerblessur, circa zwei Monate Pause) hat er wieder einen Langzeit-Verletzten zu verzeichnen, zudem fahren einige seiner Kicker nach Berlin zur Hertha und zu RB, so zum Beispiel Nick Brehmert und Etienne Wangermann: „Das sind dann eben die Schwierigkeiten des Amateursports, aber wir bekommen auf jeden Fall elf Leute zusammen. Eines kann ich jetzt schon versprechen: Es wird ein Team auf dem Platz stehen, welches den Fans etwas bieten möchte und mit höchster Motivation im Klassement zusätzlichen Boden gut machen will.“

Von Heiko Henschel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.