Handball

HC Leipzig stellt sich neu auf: Geschäftsführer gefunden, Trainer offen

Auf einen Coach müssen sie sich noch gedulden: Die Fans des HC Leipzig beim Heimspiel gegen die Füchse Berlin.

Auf einen Coach müssen sie sich noch gedulden: Die Fans des HC Leipzig beim Heimspiel gegen die Füchse Berlin.

Leipzig. Vor wenigen Wochen hatte Fabian Kunze noch um etwas Geduld gebeten. Der ehemalige Trainer des HC Leipzig wollte zunächst die Saison beenden und sich in Ruhe mit allen Optionen auseinandersetzen. So hatte der Coach der Zweitliga-Frauen ein paar Angebote von anderen Handballvereinen vorliegen – doch auch eine Zukunft in anderer Funktion bei den Leipzigerinnen wurde ihm in Aussicht gestellt. Seit dem Sommerfest des HCL steht nun fest: Kunze bleibt in der Messestadt und wird Geschäftsführer des Zweitligisten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch auch der neue Geschäftsführer konnte über die Besetzung der Trainerposition noch nichts sagen. „Wir arbeiten mit Hochdruck, nehmen uns aber die notwendige Zeit“, versprach Kunze auf dem Fanfest, bei dem zahlreiche Spielerinnen verabschiedet wurden. Der Verein bedankte sich bei Jacqueline und Stefanie Hummel, Wiebke Meyer, Nina Reißberg, Emily Victoria Glimm, Christin Conrad und Philip Brommann für das Geleistete.

Anschließend wurden die Trikots der Spielerinnen für ingesamt 4275 Euro versteigert, die nun dem Nachwuchs zugute kommen. 600 Euro wurden allein für das Trikot von Stefanie Hummel geboten.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken