Handball

Tabellenführung souverän verteidigt: HSG Neudorf/Döbeln gewinnt Spitzenspiel

Julia Kunze (Mitte) gelang im Auswärtsspiel gegen Bischofswerda diesmal zwar kein Tor. Aber dafür trafen ihre Mitspielerinnen ordentlich zum 24:21-Erfolg der HSG Neudorf/Döbeln.

Julia Kunze (Mitte) gelang im Auswärtsspiel gegen Bischofswerda diesmal zwar kein Tor. Aber dafür trafen ihre Mitspielerinnen ordentlich zum 24:21-Erfolg der HSG Neudorf/Döbeln.

Döbeln. Die Handball-Damen von der HSG Neudorf/Döbeln lassen sich auch von der unmittelbaren Konkurrenz an der Sachsenliga-Spitze nicht vom Kurs abbringen. Am Samstagabend setzte sich das Team von Coach Marco Horschig mit 24:21 (13:8) beim VfB Bischofswerda durch und verteidigte damit die Tabellenführung in der höchsten sächsischen Handball-Spielklasse vor dem am Wochenende spielfreien TuS Leipzig-Mockau. Diesen wiederum empfangen die HSG-Damen am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Döbelner Stadtsporthalle zum Spitzenduell.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Sporthalle des Kamenzer Albert-Schweitzer-Gymnasiums drückten die Gäste von der Mulde dem Geschehen auf dem Parkett umgehend ihren Stempel auf und behaupteten vom 1:0 an durchgehend eine knappe Führung, die sie in den letzten sieben Spielminuten vor der Pausensirene deutlich ausbauen konnten.

„Vom Gefühl her war unser Sieg nie in Gefahr“, erklärte der HSG-Trainer nach dem Spiel. „Von der Atmosphäre her war die Stimmung in der Halle wie bei einem Heimspiel in Döbeln.“ Was nicht verwunderte, denn die Gäste hatten ihre stimmungsvollen Anhänger im großen Reisebus gleich mit nach Kamenz genommen.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Horschig-Truppe die Oberlausitzerinnen erfolgreich auf Distanz. Bis zum letzten Treffer des Spiels durch Bischofswerdas Paula Ott zum Schlusstand von 21:24 aus Sicht der Gastgeberinnen kamen diese im zweiten Spielabschnitt auf nie mehr als vier Treffer an die Muldestädterinnen heran.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anreise verlief holprig

„24 Tore sind zwar nicht ganz das, was ich haben will. Aber ich habe mein Team trotzdem gelobt“, sagte Horschig, dem nur 21 Gegentore auf jeden Fall sehr gut gefallen haben. „Unsere Torhüterin hat auch sehr stark gehalten. Wenn wir diese Leistung nächsten Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten abrufen können, dann ist für uns alles drin gegen Leipzig-Mockau.“

Der Bischofswerdaer Sebastian Hartmann verfügt über jahrelange Erfahrung als Trainer in der Frauen-Sachsenliga. Früher betreute er bereits die erfolgreiche Mannschaft vom Radeberger SV.

Der Bischofswerdaer Sebastian Hartmann verfügt über jahrelange Erfahrung als Trainer in der Frauen-Sachsenliga. Früher betreute er bereits die erfolgreiche Mannschaft vom Radeberger SV.

Zumal die Anreise der Döbelnerinnen – durch einen nicht selbst verschuldeten Planungsfehler – etwas holprig verlief und sie erst 45 Minuten vor dem Anwurf in Kamenz eintrafen. „Aber wir haben die recht kurze Erwärmungsphase gut weggesteckt.“ Und Respekt hatte der HSG-Coach schon vor dem VfB. „Bischofswerda ist ein sehr heimstarkes Team und hat einen guten Trainer.“ Der heißt Sebastian Hartmann und hat früher auch schon den Sachsenligisten Radeberger SV trainiert.

Am 17. Dezember müssen die HSG-Frauen dann noch ein letztes Spiel in diesem Jahr bestreiten. In der zweiten Runde um den Sachsenpokal erwartet der Verbandsliga-Achte Zwönitzer HSV das Horschig-Team. Nach der kurzen Weihnachtspause geht es schon am 8. Januar 2023 mit dem Gastspiel beim HC Rödertal II weiter. Die Reserve des Zweitbundesligisten steht derzeit im Mittelfeld der Sachsenliga.

HSG Neudorf/Döbeln: Ihle, Wagner, Eisold (3 Treffer), Faulhaber (3), Laudel, Tag (6), Böhme (3), Ehrenberg, Kunze, Claassen (2), Pohl (3), Eberhardt (2) Jackisch (1) und Teuchert (1).

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen