Eishockey – Oberliga Nord

Icefighters Leipzig schließen lange Testspiel-Reihe erfolgreich ab

Auf Torwart Patrick Glatzel – hier in den letzten Playoffs gegen Regensburg – ruhen erneut viele Hoffnungen der Leipziger Eiskämpfer.

Auf Torwart Patrick Glatzel – hier in den letzten Playoffs gegen Regensburg – ruhen erneut viele Hoffnungen der Leipziger Eiskämpfer.

Garmisch/Leipzig. Am Freitag startet die Eishockey-Oberliga Nord in die neue Spielzeit, die wie europaweit alle Ligen der schnellsten Mannschaftssportart in besonderem Maße von der Energiekrise geprägt sein wird. Trainer Sven Gerike hat die Vorbereitung mit seinen Exa Icefighters Leipzig abgeschlossen. Nach dem Sieg im Penaltyschießen (4:3) beim SC Riessersee in Garmisch sagte der Coach des einzigen sächsischen Drittliga-Vertreters: "Ich denke schon, dass wir für den Saisonstart gut gerüstet sind. Wir mussten wegen verschiedener personeller Ausfälle zwar schon in der Vorbereitung immer wieder umbauen." Am Sonntag fehlten gleich sieben Spieler wegen Verletzungen oder aus (erfreulichen) familiären Gründen: Niclas Heyer ist Papa geworden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gerike: „Die Struktur im Spiel passt schon gut“

Doch fünf Tage vor dem scharfen Start am Freitag in Rostock habe sein Team sich voll reingekniet, obwohl die Leipziger diesmal neben zehn Stürmern nur vier Verteidiger aufbieten konnten. Gerike sagte nach dem letzten Test: "Die Struktur im Spiel passt schon gut – wir sind bereit für den scharfen Start." Im Penaltyschießen trafen auf Leipziger Seite Janis Hübner und Nicolas Sauer, Keeper Patrick Glatzel ließ nur einen Treffer zu.

Am Freitag im Hinspiel hatte der Süd-Oberligist im Leipziger Eiszirkus noch im Penaltyschießen gewonnen. „Zufrieden sind wir nie. Aber an dem Tag haben beide Mannschaften wirklich zwei Drittel lang überragendes, intensives und schnelles Eishockey gespielt. Das war für den Stand der Vorbereitung schon ein Top-Niveau“, ergänzte der Coach. Nach dem 3:1 habe man die Gäste wieder ins Spiel gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Nun hofft Gerike, abgesehen von einigen Langzeitverletzten wie Kapitän Florian Eichelkraut viele Spieler für den Start fit zu bekommen. Das Freitag-Match der Icefighters bei den Rostock Piranhas beginnt 20 Uhr, ehe Sonntag (18 Uhr) sowie Dienstag (20 Uhr) die ersten beiden Heimpartien gegen die Crocodiles Hamburg und gegen den Krefelder EV anstehen.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken