Football

Interne Lösung: John Alexander Booker neuer Headcoach der Leipzig Kings

John Alexander Booker ist neuer Headcoach der Leipzig Kings.

John Alexander Booker ist neuer Headcoach der Leipzig Kings.

Leipzig. Eine Woche nach der Trennung von Fred Armstrong haben die Leipzig Kings bekanntgegeben, wer die Nachfolge des überraschend entlassenen Cheftrainers antritt. John Alexander Booker, der bereits zur letzten Saison als Koordinator der Offensive zum Team kam, ist der neue Headcoach und Director of Football Operations. „Extrem glücklich“ seien die Kings laut Mitbesitzer Moritz Heisler, „einen erfahrenen und hart arbeitenden Experten gefunden zu haben, der uns auf und neben dem Feld enorm weiterhelfen wird.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neuaufbau bei den Leipzig Kings?

Booker hat trotz seiner erst 36 Jahre tatsächlich einen großen Erfahrungsschatz im Football aufzubieten. In Hayward, Kalifornien, in der San Francisco Bay Area geboren, stand er für die College-Mannschaft San Jose State Spartans, die in der höchsten College-Division angesiedelt ist, vier Jahre als Offense Liner auf dem Feld und empfahl sich für höhere Aufgaben. Ein Jahr gehörte er den San Francisco 49ers an, jedoch ohne ein NFL-Saisonspiel zu bestreiten. In der Folge spielte Booker Arena Football, das als Hochgeschwindigkeits-Indoor-Football bezeichnet werden könnte. Innerhalb von vier Jahren holte er als Spieler zweimal den Titel. Seine Spielerkarriere führte ihn im Anschluss in die Türkei, nach Tschechien und Brasilien.

Als Trainer leistete Booker, immer als Cheftrainer, gewissermaßen Entwicklungsarbeit rund um die Welt. Nach drei Jahren in der Slowakei war er in Brasilien, Australien, Polen und Finnland aktiv, wo er jeweils um die Meisterschaft mitspielte. Dabei sagte er für alle Abteilungen eines Footballteams – Offensive, Defensive, Special Teams – die Spielzüge an. In Leipzig stehen ihm nun Assistenztrainer zur Verfügung. Den Blick für die Belange des gesamten Teams dürfte er haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Die schnelle Neubesetzung des Cheftrainerpostens ist ein wichtiger Schritt, damit die Kings in der neuen ELF-Saison angreifen können. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen. Insbesondere die Offensive Line, für deren Ausrichtung Booker als Assistenztrainer verantwortlich war, stellte in der vergangenen Spielzeit eine Schwachstelle des Kaders dar und wird dementsprechend in den Fokus genommen. Laut Booker soll das Team „von vorne bis hinten aufgebaut werden. Eine großartige Offensive Line und Defensive Line macht den Unterschied auf allen Ebenen des Footballs. Wenn die großen Jungs dominieren, kann der Rest des Teams seine Arbeit viel einfacher erledigen.“

Die Vision des neuen Hauptübungsleiters für die Kings ist es, „eine professionelle Organisation aufzubauen, die gleichbleibend gute Ergebnisse vor Ort erzielen kann. Ich habe mich für die Kings entschieden, weil ich daran glaube, dass hier etwas Großes erreicht werden kann. Wir haben eine große Fangemeinde und Spieler mit dem Wunsch, sich zu verbessern“, freut sich der Kalifornier auf die künftigen Aufgaben bei den Leipzig Kings.

Von Julius Schilling

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken