Jahresrückblick: Das war 2015 bei RB Leipzig

6. Februar: Schlechter hätte die Rückrunde nicht beginnen können. Bei den in akuter Abstiegsgefahr befindlichen Veilchen in Aue ist für RB Leipzig nichts zu holen. 0:2 unterliegen die Messestädter. Coach Alexander Zorniger spricht im Anschluss von einem "extrem bitteren Abend".
01 / 72

6. Februar: Schlechter hätte die Rückrunde nicht beginnen können. Bei den in akuter Abstiegsgefahr befindlichen Veilchen in Aue ist für RB Leipzig nichts zu holen. 0:2 unterliegen die Messestädter. Coach Alexander Zorniger spricht im Anschluss von einem "extrem bitteren Abend".

Weiterlesen nach der Anzeige
6. Februar: Schlechter hätte die Rückrunde nicht beginnen können. Bei den in akuter Abstiegsgefahr befindlichen Veilchen in Aue ist für RB Leipzig nichts zu holen. 0:2 unterliegen die Messestädter. Coach Alexander Zorniger spricht im Anschluss von einem "extrem bitteren Abend".
02 / 72

6. Februar: Schlechter hätte die Rückrunde nicht beginnen können. Bei den in akuter Abstiegsgefahr befindlichen Veilchen in Aue ist für RB Leipzig nichts zu holen. 0:2 unterliegen die Messestädter. Coach Alexander Zorniger spricht im Anschluss von einem "extrem bitteren Abend".

11. Februar: Nach der fünften Saisonniederlage geht den Verantwortlichen bei RB Leipzig die Geduld aus. Trainer Alexander Zorniger wird beurlaubt. Seinen Job übernimmt bis zum Saisonende Achim Beierlorzer. Die Frage nach dem Coach für die Saison 2015/16 wird ab sofort zu einem der ständigen Begleiter der RB-Führungsetage.
03 / 72

11. Februar: Nach der fünften Saisonniederlage geht den Verantwortlichen bei RB Leipzig die Geduld aus. Trainer Alexander Zorniger wird beurlaubt. Seinen Job übernimmt bis zum Saisonende Achim Beierlorzer. Die Frage nach dem Coach für die Saison 2015/16 wird ab sofort zu einem der ständigen Begleiter der RB-Führungsetage.

15. Februar: Ausgerechnet ein Fehler von "Mister Konstanz" Fabio Coltorti verdirbt Achim Beierlorzer den Einstand als Chef-Trainer. Gegen den FSV Frankfurt unterliegt RB Leipzig 0:1 und droht für diese Saison endgültig im Mittelmaß der Liga zu versinken.
04 / 72

15. Februar: Ausgerechnet ein Fehler von "Mister Konstanz" Fabio Coltorti verdirbt Achim Beierlorzer den Einstand als Chef-Trainer. Gegen den FSV Frankfurt unterliegt RB Leipzig 0:1 und droht für diese Saison endgültig im Mittelmaß der Liga zu versinken.

15. Februar: Ausgerechnet ein Fehler von "Mister Konstanz" Fabio Coltorti verdirbt Achim Beierlorzer den Einstand als Chef-Trainer. Gegen den FSV Frankfurt unterliegt RB Leipzig 0:1 und droht für diese Saison endgültig im Mittelmaß der Liga zu versinken.
05 / 72

15. Februar: Ausgerechnet ein Fehler von "Mister Konstanz" Fabio Coltorti verdirbt Achim Beierlorzer den Einstand als Chef-Trainer. Gegen den FSV Frankfurt unterliegt RB Leipzig 0:1 und droht für diese Saison endgültig im Mittelmaß der Liga zu versinken.

Weiterlesen nach der Anzeige
23. Februar: Montagsspiele liegen RB Leipzig eigentlich. Gegen Eintracht Braunschweig präsentieren sich die Beierlorzer-Schützlinge allerdings wenig überzeugend, liegen lange zurück. Erst Dominik Kaisers Tor zum 1:1 in der 84. Minute rettet die Gastgebern zumindest einen Punkt.
06 / 72

23. Februar: Montagsspiele liegen RB Leipzig eigentlich. Gegen Eintracht Braunschweig präsentieren sich die Beierlorzer-Schützlinge allerdings wenig überzeugend, liegen lange zurück. Erst Dominik Kaisers Tor zum 1:1 in der 84. Minute rettet die Gastgebern zumindest einen Punkt.

23. Februar: Montagsspiele liegen RB Leipzig eigentlich. Gegen Eintracht Braunschweig präsentieren sich die Beierlorzer-Schützlinge allerdings wenig überzeugend, liegen lange zurück. Erst Dominik Kaisers Tor zum 1:1 in der 84. Minute rettet die Gastgebern zumindest einen Punkt.
07 / 72

23. Februar: Montagsspiele liegen RB Leipzig eigentlich. Gegen Eintracht Braunschweig präsentieren sich die Beierlorzer-Schützlinge allerdings wenig überzeugend, liegen lange zurück. Erst Dominik Kaisers Tor zum 1:1 in der 84. Minute rettet die Gastgebern zumindest einen Punkt.

1. März: Und sie können es doch noch! Mit einem 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin feiert RB Leipzig seinen ersten Sieg in 2015. Dominik Kaiser, Joshua Kimmich und Georg Teigl erzielen die Tore. "Das ist das Beste, was wir bisher von RB gesehen haben", kommentiert Sportdirektor Ralf Rangnick das Offensivspiel in der ersten Hälfte.
08 / 72

1. März: Und sie können es doch noch! Mit einem 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin feiert RB Leipzig seinen ersten Sieg in 2015. Dominik Kaiser, Joshua Kimmich und Georg Teigl erzielen die Tore. "Das ist das Beste, was wir bisher von RB gesehen haben", kommentiert Sportdirektor Ralf Rangnick das Offensivspiel in der ersten Hälfte.

1. März: Und sie können es doch noch! Mit einem 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin feiert RB Leipzig seinen ersten Sieg in 2015. Dominik Kaiser, Joshua Kimmich und Georg Teigl erzielen die Tore. "Das ist das Beste, was wir bisher von RB gesehen haben", kommentiert Sportdirektor Ralf Rangnick das Offensivspiel in der ersten Hälfte.
09 / 72

1. März: Und sie können es doch noch! Mit einem 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin feiert RB Leipzig seinen ersten Sieg in 2015. Dominik Kaiser, Joshua Kimmich und Georg Teigl erzielen die Tore. "Das ist das Beste, was wir bisher von RB gesehen haben", kommentiert Sportdirektor Ralf Rangnick das Offensivspiel in der ersten Hälfte.

Weiterlesen nach der Anzeige
4. März: Das Pokalwunder bleibt aus. Bundesligist VfL Wolfsburg erweist sich für RB Leipzig als zu abgezockt. In einem rasanten und chancenreichen Duell unterliegen die Hausherren im Achtelfinale des DFB-Pokals 0:2.
10 / 72

4. März: Das Pokalwunder bleibt aus. Bundesligist VfL Wolfsburg erweist sich für RB Leipzig als zu abgezockt. In einem rasanten und chancenreichen Duell unterliegen die Hausherren im Achtelfinale des DFB-Pokals 0:2.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige