Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball

Knapper Sieg: Clevere Altenburger lassen gegen Rositz nichts zu

Kopfballduell zwischen Rom Loske (Altenburg, grau) gegen Rico Schneider beim Kreisoberligaspiel RSV Altenburg gegen den SV Rositz.

Kopfballduell zwischen Rom Loske (Altenburg, grau) gegen Rico Schneider beim Kreisoberligaspiel RSV Altenburg gegen den SV Rositz.

Meuselwitz. SG FC Weida II – FSV Meuselwitz 2:3 (0:2). Der FSV spielte von Beginn an dominant, prägte die Partie. Strobl legte vor (40.,42.) So hatte der FSV zur Pause eine sichere Führung. Diese wurde nach dem Wechsel verspielt, da sich Weida II steigerte. Ein Doppelschlag von Berthold brachte den Anschlusstreffer und dann nur zwei Minuten später den Ausgleich (53.,55.). Der FSV besann sich wieder, zeigte Moral und kam durch Schröter noch zum verdienten Siegtreffer (70.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SG FSV Gößnitz – SG Eurotrink Gera 1:6 (1:4). Gößnitz hatte einen guten Start in die Partie gegen den Favoriten aus Gera. Einen Abpraller nutzte Rieger zum 1:.0 (13.). Dann aber übernahm der Gast das Spiel, diktierte es. Neff glich aus (27.)., Eurotrink agierte weiter offensiv, kam durch Schäfer zur Führung (31.). Nur wenig später traf Kampe zum 3:1 (36.). Kurz vor der Pause erhöhte Graupner auf 4:1 (42.). Nach dem Wechsel tat Eurotrink mehr für das Spiel. Gößnitz war in der Defensive gebunden. Mit einem Elfmeter erzielte Fleischer das 5:1 (61.). Er machte selbst auch das halbe Dutzend voll (71.). So nahm Eurotrink einen klaren Sieg mit.

BW Greiz – Schmölln 1:4 (0:1). Letzter gegen Erster – so lautete die Partie. Schmölln als Tabellenführer und Favorit wurde seiner Rolle gerecht. Die Gäste bestimmten das Spiel. Mit einem Elfmeter brachte Schmidt seine Schmöllner in Führung (39.). Kurz nach der Pause legte Großmann zum 2:0 nach (48.). Erst in der Schlussphase kamen noch Treffer dazu. Himmer schaffte den Anschlusstreffer (4.). Wunderlich ließ es mit dem 3:1 für Schmölln nicht eng werden (77.). Pitschel machte mit dem 4:1 den Sieg perfekt (80.). Schmölln hatte sich auch in Greiz nicht düpieren lassen.

SV Lumpzig – SV Ehrenhain II 0:2 (0:1). Lumpzig musste eine bittere Heimniederlage einstecken. "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen", merkte Trainer Falk Hofmann an. Zudem hatte der Gastgeber viele Stammkräfte zu ersetzen, was nicht einfach war. Mit einem Standard ging Ehrenhain II durch Clasen in Führung (11,). Einen Lumpziger Ballverlust nutzte der Gast durch Eller zum 2:0 (24.). Nach der Pause kam Lumpzig besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile. Jedoch im Abschluss lief nichts. Die Durchschlagskraft fehlte an diesem Tag. So kam Ehrenhain II zum Auswärtssieg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RSV Altenburg – SV Rositz 1:0 (1:0). Clevere Altenburger standen sicher in der Abwehr gegen offensiv ausgerichtete Rositzer. Rositz versuchte spielerisch, die Aufgabe zu lösen, was nicht klappte. Rositz hatte klar mehr Ballbesitz, war aber am Strafraum mit seinem Latein am Ende. Immer wieder konnte der RSV klären. Mit einem Fernschuss hatte Zwesper die frühe Führung erzielt. Altenburg agierte mit langen Bällen, war auf Konter aus. Auch nach der Pause kam Rositz nicht zu Treffern. Altenburg stand sicher im der Abwehr und ließ nichts zu. So blieb es beim knappen Heimsieg.

Von Reinhard Weber

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.