Tennis

Leipzig besiegt: Der 1. TC Waldheim holt sich Bezirksmeistertitel

Das Bezirksliga-Herrenteam vom 1. TC Waldheim nach dem Spiel gegen die LVB (von links): Christoph Schneider, Eric Euchler, Christian Damm, Tobias Busch, Konrad Schneider und Ludwig Kretschmer.

Das Bezirksliga-Herrenteam vom 1. TC Waldheim nach dem Spiel gegen die LVB (von links): Christoph Schneider, Eric Euchler, Christian Damm, Tobias Busch, Konrad Schneider und Ludwig Kretschmer.

Waldheim. Im finalen Spiel der Saison trafen die beiden ungeschlagenen Teams der Bezirksliga Leipzig bei bestem Tenniswetter aufeinander. Durch einen 6:3-Sieg gegen die Männer der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) konnten sich die Herren des 1. TC Waldheim den Titel sichern. Spannender hätte es nicht sein können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der ersten Runde starteten die Positionen zwei, vier und sechs. Konrad Schneider traf auf Jonas Reintzsch und führte schnell mit 4:1, doch der Leipziger fand besser ins Spiel und machte weniger Fehler, sodass es doch eng wurde. Der Waldheimer Kapitän vergab bei eigenem Aufschlag mehrere Satzbälle, konnte sich den Satz mit 6:4 dann doch sichern. Eine weiterhin konzentrierte Partie sorgte mit 6:2 für den Sieg.

Christian Damm traf in einem intensiven Match an Position vier auf Georg Passin, der immer wieder mit Spielwitz brillierte. Einem knappen ersten Satz, den der Gast mit 7:6 für sich entschied, folgte abermals ein klarer zweiter Satz mit 6:1. Tobias Busch an Position sechs spielte seine ganze Erfahrung aus und ließ seinem Gegner beim 6:1 und 6:0 lediglich ein Ehrenspiel.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dem guten Punktspielauftakt musste trotzdem mindestens ein weiterer Punkt in der zweiten Runde folgen. Der Waldheimer Spitzenspieler Christoph Schneider hatte mit Emil Breitkreutz einen guten Gegner. Die ersten Aufschläge wollten bei beiden nicht so richtig das Feld finden, aber Schneider bestätigte mit einer starken Leistung seinen Stand als bester Spieler der Liga und siegte in einer umkämpften Partie mit 6:4 und 6:2.

Eric Euchler auf Position drei arbeitete einmal mehr an seinem ersten Einzel-Saisonsieg und startete mit einem schnellen 6:2 stark in die Partie. Holger Arnold hatte aber dann doch andere Pläne und machte mit einem etwas höheren Tempo im zweiten Satz auch zunehmend weniger Fehler, die es dem Waldheimer nicht mehr ermöglichten, Netzangriffe zu starten. So ging erst der zweite Satz mit 3:6 dahin und im Anschluss auch der Champions-Tiebreak mit 3:10, in dem der Leipziger mit Fehlerfreiheit glänzte.

Ludwig Kretschmer traf im letzten Einzel auf Walther Pietsch und musste den ersten Satz schnell mit 1:6 abgeben, denn das druckvolle sichere Spiel zusammen mit Netzangriffen und einem guten Händchen des LVB-Spielers waren einfach eine Nummer zu groß. Das sollte sich im zweiten Durchgang aber etwas ändern, denn der Zschopaustädter beging weniger leichte Fehler, ließ die Ballwechsel länger werden und nahm seinem Gegenüber so etwas das Selbstbewusstsein. Trotzdem reichte es letztlich mit dem 4:6 nicht zum Sieg und mit einem Zwischenstand von 3:3 ging es in die Beratung zu den Doppelaufstellungen gegen die sehr stabile Leipziger Mannschaft.

Waldheimer Doppelstärke

K. Schneider/Busch im dritten Doppel feierten hier den ersten Erfolg. Nach holprigem Start mit vielen Fehlern und einem schnellen 1:4 drehten sie die Partie. Arnold/Passin unterlagen so mit 4:6 und 2:6. Nur noch ein Punkt fehlte Waldheim zum Titel – und um den kümmerten sich C. Schneider/Damm im ersten Doppel umgehend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wieder was es eine knappe Angelegenheit, denn mit Reintzsch/Walther hatten sie gute Gegner. Doch durch die Netzstärke von C. Schneider und dem guten Topspin-Spiel von Damm setzten sie sich mit 6:4 6:3 durch. Der ausgelassenen Freude über den Titel konnten jetzt nur noch Euchler/Kretschmer die Krone aufsetzen.

Mit einer starken Partie – geprägt von Kretschmers druckvollen Grundlinienspiel, aber auch einigen Fehlern der Gegner – siegten sie mit 2:6, 7:6 und 10:8. Dabei ließen sie die Waldheimer Doppelstärke aufblitzen. Der TC verlor in dieser Saison von 21 Doppeln nur zwei.

Damit haben die Waldheimer Männer den Bezirksmeistertitel gewonnen und können in den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga gegen die Meister aus Chemnitz und Dresden antreten. Die werden voraussichtlich Anfang September stattfinden.

Von Konrad Schneider

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.