Fußball-Regionalliga

Lok-Gegner BFC Dynamo trifft derzeit einen parkenden Bus nicht

BFC-Trainer Heiner Backhaus – hier bei der 0:1-Niederlage in Chemnitz – verzweifelte zuletzt ob der Ladehemmung seiner Kicker.

BFC-Trainer Heiner Backhaus – hier bei der 0:1-Niederlage in Chemnitz – verzweifelte zuletzt ob der Ladehemmung seiner Kicker.

Leipzig. Nach dem zwischenzeitlich etwas zähen aber letztlich souveränen Pokalerfolg am Sonntag in Dresden geht es für den 1. FC Lokomotive Leipzig nun endlich wieder um das täglich Brot, nämlich Punkte. Die empfindliche und enttäuschende Auswärtsniederlage in Greifswald ist Vergangenheit, nun muss vor den eigenen Fans eine Reaktion gezeigt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Freitag (18 Uhr) gastiert der amtierende Meister der Regionalliga Nordost im Bruno-Plache-Stadion. Die Bilanz zwischen beiden Teams ist recht ausgeglichen, in der vergangenen Saison landeten beide jeweils einen Auswärtsdreier.

„Haben einen guten und breiten Kader“

Der BFC Dynamo strauchelte zu Saisonbeginn allerdings bedenklich, schießt einfach zu wenig Tore, steht nach vier Partien mit 2:5 Treffern und drei Punkten auf Platz 14. Der neu installierte Trainer Heiner Backhaus – er ersetzte Meistermacher Christian Benbennek – muss ganz tief in seiner taktischen Werkzeugkiste kramen, um seinem Team endlich die Ladehemmung zu nehmen. Aktuell treffen die Berliner keinen parkenden Mannschaftsbus, rangieren mit lausigen zwei erzielten Toren am untersten Ende der Nahrungskette. Einzig der ewige Christian Beck konnte sich bislang mit Zählbarem in die Statistikbögen eintragen, erzielte die beiden Tore beim Auftaktsieg in Meuselwitz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Solche Probleme in der offensiven Potenz kennt Lok hingegen nur vom Hörensagen, man stellt mit elf erzielten Toren den produktivsten Hersteller der begehrten Ware in der gesamten Liga dar. Dank sich in Topform befindlicher Bandarbeiter wie Djamal Ziane, Osman Atilgan und Sascha Pfeffer kann man sich aktuell jederzeit darauf verlassen, defensive Mängel einfach mit erzielten Toren zu kaschieren.

Zusätzlich bieten sich dem Trainer Almedin Civa mannigfaltige Optionen, sollte einer der Etablierten einmal meinen, Dienst nach Vorschrift machen zu können: „Wir haben einen guten und breiten Kader beisammen. Ich werde jeden Einzelnen brauchen, um über die ganze Saison erfolgreich zu sein.“

Defensive gefragt

So wird beispielsweise Sommer-Neuzugang Tobias Dombrowa, der bislang mit Engelsgeduld auf seine Chance wartete, aber stets als Joker überzeugen konnte, nach seiner Leistung im Pokalspiel Ansprüche geltend machen wollen. Auch Bogdan Rangelov will sich kein Sitzkissen für die Reservebank zulegen müssen.

Es besteht eine durchaus reelle Gefahr, dass am Freitag wieder eine offensive Extraschicht eingefordert werden muss, denn die zuletzt etwas anfällige Leipziger Defensive könnte alle Hände voll zu tun bekommen. Gerade bei Standards und in der Rückwärtsverteidigung nach Ballverlusten präsentiert sich der blau-gelbe Abwehrverbund noch etwas zahnlos und lethargisch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Lücken zwischen den Mannschaftsteilen sind durch übereifriges Team-Pressing und individuelle Stellungsfehler bisweilen noch viel zu groß. Bleibt zu hoffen, dass der BFC Dynamo nicht ausgerechnet jetzt die Schusstaste am Controller findet, denn für nachhaltigen Erfolg muss hinten die Null einfach öfter stehen.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen