Radsport

Marek Bosniatzki von der RSG Muldental Grimma ist Deutscher Seniorenmeister

Marek Bosniatzki rollte in Görlitz nach 121,1 Kilometern und 3:06:07 Stunden als Sieger über die Ziellinie und sicherte sich damit den Deutschen Meistertitel im Straßenradsport.

Marek Bosniatzki rollte in Görlitz nach 121,1 Kilometern und 3:06:07 Stunden als Sieger über die Ziellinie und sicherte sich damit den Deutschen Meistertitel im Straßenradsport.

Görlitz. In der östlichsten Stadt Deutschlands wurde das 85. Radrennen „Rund um die Landeskrone“ ausgetragen. Genau an dem Ort, wo der 15. Meridian Ost als Bezugspunkt für die mitteleuropäische Zeit (MEZ) verläuft, wurde dieses Mal die Deutsche Meisterschaft der Senioren und die Landesmeisterschaften im Radsport ausgetragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Senioren 2“ mussten einen 17,3 Kilometer langen Rundkurs siebenmal bewältigen. Bereits nach drei Kilometern begann die Schinderei an der Landeskrone und Höhenmeter mussten bewältigt werden. Wer gut über den Berg kam, der konnte Körner sparen und die Abfahrt mit Wellen ungeniert absolvieren, bevor ab Kilometer 14 erneut geklettert werden musste.

Maneck „kochte“ Konkurrenten ab

Insgesamt wurden so 121,1 Kilometer im Rennsattel absolviert. Von der RSG Muldental waren Marek Bosniatzki und Michael Maneck auf der Jagd nach Edelmetall im Feld der 70 Pedaleure dabei. Marek war immer mit vorn dabei. Er hatte ein großes Ziel – und die Erfüllung war realistisch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Vereinskamerad Maneck war das Rennen schon nach fünf Runden beendet. Die Kraft war weg – bei einer Temperatur von 32 Grad auf den langen Passagen direkt in der Sonne nicht verwunderlich. 40 Kilometer vor dem Ziel gab es noch eine vierköpfige Spitzengruppe – einer zu viel für das Podest. Auf der letzten Runde hatte man den vierten Mann „abgekocht“ und eine Medaille war für Marek greifbar nahe.

Lesen Sie auch

Auf der Zielgeraden, der Promenadenstraße in Görlitz, wurde um den Titel gesprintet. Marek Bosniatzki rollte als Sieger nach 3:06:07,6 Stunden über die Ziellinie und sicherte sich damit den Deutschen Meistertitel im Straßenradsport. Nur eine Sekunde dahinter folgte schon Jan Yamaguchi vom RC Team Babo Abensberg. Bronze ging an Daniel Höhn vom TV Rodenbach in 3:06:20,2 Stunden.

Drei Siege auf einen Streich

Völlig ausgepumpt dauerte es einige Minuten, bis der Grimmaer Rennradler seinen Titelgewinn realisierte. Ganz nebenbei sicherte sich der Muldentaler auch den Landesmeistertitel und natürlich den Sieg bei „Rund um die Landeskrone“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der würdevollen Siegerehrung bekam er das Deutsche Meistertrikot mit dem Brustring in den Nationalfarben übergestreift. Dazu die Goldmedaillen der Deutschen Meisterschaft und der Landesverbandsmeisterschaft Sachsen. Außerdem noch den Siegerkranz und für das 85. Landskronrennen einen Pokal. Der RSG-Fahrer hat sich diesen Erfolg mit vielen tausend Kilometern im Rennsattel nach der Arbeit hart erarbeitet und verdient.

Von Frank Thomas

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken