Fußball-Pokalderby

Nach Ausschreitungen im Mai: Leipziger Derby diesmal friedlich

Die Polizei war mit einem Großaufgebot beim Leipziger Derby

Die Polizei war mit einem Großaufgebot beim Leipziger Derby

Leipzig. Ein emotionales Pokalderby ging am Sonntagabend unter Flutlicht mit dem denkbar knappsten Ergebnis zu Ende. Lok war der glückliche Sieger im Elfmeterschießen, die Chemie-Kicker ließen die Köpfe hängen. So umkämpft und bisweilen zäh das Spiel auch war: Im Umfeld blieb alles weitgehend ruhig und friedlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beide Übungsleiter bemühten sich schon im Vorfeld, die Emotionen nicht überkochen zu lassen und gleichzeitig die Bedeutung und Brisanz nicht unter den Teppich zu kehren. Das massive Polizeiaufgebot hatte im Stadionumfeld einen ruhigen Arbeitstag, die Trennung beider Fanlager ging reibungslos vonstatten.

So stellt man sich ein Stadtderby vor, tolles Wetter, saftige Zweikämpfe und faire Beteiligte, die sich am Ende die Hand geben können. Die 4500 grün-weißen Fans überzeugten zu Beginn der Partie mit einer opulenten Choreografie, ein riesiges Banner, welches das eigene Stadion ehrte, wurde über den Norddamm ausgerollt. Zudem sorgten tausende, zuvor ausgeteilte Fähnchen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Akustisch nicht ganz mithalten konnten da – auch schon rein zahlenmäßig – die Anhänger des 1.FC Lok Leipzig. Es blieben sogar einige der 500 Gästekarten ungenutzt. Sowohl die Aktiven als auch die Anhänger machten aus dieser Pokalpartie ein gelungenes Fußballfest, Schiedsrichter Richard Hempel wurde vor keinerlei unlösbare Aufgaben gestellt. Dieses Derby machte Lust auf mehr – wie gut, dass die nächste Auseinandersetzung beider Teams, diesmal im Ligabetrieb, bereits vor der Tür steht. Das Duell steigt am 16. Oktober (16 Uhr) in Prosbtheida.

Von Von Georg Meyer

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken