Fußball-Bundesliga

Nach RB Leipzigs Fehlstart: Trainer-Diskussion laut Halstenberg „absurd“

Marcel Halstenberg hat kein Verständnis für die Trainerdiskussion.

Marcel Halstenberg hat kein Verständnis für die Trainerdiskussion.

Leipzig. Fußball-Nationalspieler Marcel Halstenberg hat nach dem Fehlstart von RB Leipzig kein Verständnis für Diskussionen um den Job von Trainer Domenico Tedesco. "Das ist natürlich absurd. Letzte Saison haben wir den Pokal geholt und wurden alle hochgejubelt", sagte der 30-Jährige am Sonntag. "Das ist nun einmal so im Fußball, das geht ganz schnell. Aber das lasse ich links liegen."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch das 1:2 bei Union Berlin hatte Leipzig am Samstag den schlechtesten Start seiner Bundesliga-Historie perfekt gemacht. Nach drei Spieltagen stand RB noch nie ohne Sieg da. „Das haben wir uns alle anders vorgestellt“, sagte Halstenberg. „Das zerrt schon an den Nerven. Einfacher wird es nun nicht.“ Man kriege zu einfache Gegentore und habe derzeit auch nicht das Matchglück. Am Samstag trifft Leipzig auf den ebenfalls noch sieglosen VfL Wolfsburg.

Von Tom Bachmann

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen