Fußball – Landesklasse Nord

Neue Leute in Delitzsch und Radefeld: „Entscheidung liegt nicht bei uns“

Rico Winkler hätte gern noch einen Neuzugang.

Rico Winkler hätte gern noch einen Neuzugang.

Nordsachsen. Kommt kurz vor dem ersten Pflichtspiel noch einmal personelle Bewegung beim ESV Delitzsch rein? Zumindest wird dieser Tage ein Probespieler beim Landesklasse-Team vorstellig, wie Trainer Rico Winkler verriet. „Ob wir dann auch zusammenfinden, muss man sehen. Wir haben uns noch nicht final unterhalten.“ Ähnlich liegen die Dinge bei Sachsenliga-Neuling Radefelder SV.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonnabend starten die Delitzscher derweil gegen Germania Chemnitz in den Landespokal (15 Uhr). Dass sich bis dahin der Zugang fügt, ist kaum zu erwarten. Die Punktspiele beginnen für den ESV am 13. August. Unabhängig davon sieht der Coach die kurze Sommerpause kritisch: „Wir hatten noch nie solch eine Vorbereitung, absolut suboptimal und zerstückelt. Wir sind weit entfernt davon, eine eingespielte Mannschaft zu haben.“ Allerdings ginge das aufgrund der kurzen Sommerpause mitten in der Urlaubszeit nahezu allen Teams so.

Lesen Sie auch

Der jüngste Delitzscher Test am vergangenen Sonnabend gegen Stadtligist SV Mölkau endete zwar mit einem 1:0-Erfolg, geriet zwischenzeitlich durchaus hart. „Die Jungs haben sich ein bisschen lieb gehabt“, sagte Winkler augenzwinkernd. „Es war ein bisschen Feuer drin, es gab ein paar kleine Rangeleien, taktische Fouls. Aber es war am Ende nichts dramatisches.“ Immerhin zückte der Schiedsrichter fünf gelbe Karten, um die Gemüter zu entschleunigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine Eile in Radefeld

Auch in Radefeld sehnt man derweil das Ja-Wort des ein oder anderen Neuzugangs herbei. Doch die Wartezeit dauert an. „Die Entscheidung liegt nicht bei uns und könnte noch ein Weilchen dauern“, berichtet Trainer Kai-Uwe Ziegler. Auch er muss immer wieder mit angeschlagenen oder im Urlaub befindlichen Kickern zurechtkommen, was die Vorbereitung verkompliziert. Andere kehren nach längerfristigen Verletzungen zurück und brauchen noch Zeit, um richtig fit zu werden.

Entsprechend geht der RSV den Landespokal am Sonntag beim Reichenbacher FC aus der vollen Bewegung heraus an. „Wir bereiten uns nicht explizit auf das Spiel vor“, sagt Ziegler und mit Blick auf die neue Saison: „Wir haben keine schlechte Mannschaft. Trotzdem wäre es eine irre Geschichte, wenn wir irgendwie die Klasse halten“, sagt Ziegler. Bis dahin ist es freilich noch ein sehr langer Weg.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen