Handball

Neuer Spitzenreiter und volle Halle: HC Leipzig holt vierten Sieg

Party-Stimmung beim HCL: Nach dem Sieg im Spitzenspiel sind die Leipzigerinnen neuer Spitzenreiter der Liga.

Party-Stimmung beim HCL: Nach dem Sieg im Spitzenspiel sind die Leipzigerinnen neuer Spitzenreiter der Liga.

Leipzig. Mit Trommeln, Fahnen, Luftballons und fast 600 begeisterten Fans in den Rängen der Sporthalle Brüderstraße feierte der HC Leipzig am Sonntag den wohl wichtigsten Sieg der neuen Saison. Im Top-Spiel gegen die Erstliga-Absteigerinnen vom HL Buchholz 08 Rosengarten holte das Team von Cheftrainer Fabian Kunze den vierten Sieg in Serie und steht mit 8:0 Punkten nun auf dem ersten Platz der Tabelle. „Ich bin super Stolz auf unsere Mädels. Es war eine großartige Teamleistung“, freute sich Julia Weise, die selbst sieben Tore zum 33:27 (15:12)-Heimsieg beigesteuert hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Es war ein richtiges Event“, kommentierte Coach Kunze. 573 Zuschauerinnen und Zuschauer hatte die „Brüderhölle“ lange nicht gesehen, doch das Top-Spiel um die Tabellenspitze sorgte für mächtig Andrang an der Tageskasse. So sehr, dass die gedruckten Tickets zeitweise ausgingen. „Damit hatten wir nicht gerechnet! Es war einfach genial“, freut sich der Trainer über den großen Zuspruch aus der Fan-Szene.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit etwas Nervosität – vor allem aber mit jeder Menge Motivation – starteten die Leipzigerinnen in die Partie. Über die Stationen 3:1, 5:2 und 7:3 sicherten sie sich in der 13. Minute eine Fünf-Tore-Führung (9:4), die vor allem der Rückhalt der erst 18-jährigen Torhüterin Janine Fleischer ermöglicht hatte. Doch ganz so leicht wollten es die Ex-Erstligisten den Messestädterinnen nicht machen. Nach der Pause spielte Rosengarten deutlich verbessert, kämpfte sich auf 18:17 (41. Minute) heran und drohte die Partie zu kippen. Doch der HCL kämpfte sich mit lautstarken Fans im Rücken zurück, übernahm erneut die Spielführung und zog in wenigen Minuten auf 22:17 davon.

Gäste loben Stimmung

Auch Gästetrainer Dubravko Prelcec musste nach der Partie anerkennen: „Leipzig hat ein tolles Spiel gemacht und verdient gewonnen. Danke auch an die Zuschauer. Es war eine tolle Atmosphäre.“

Die Leipzigerinnen übernehmen mit dem Sieg zunächst die Tabellenspitze. Lediglich Frisch Auf Göppingen könnte am kommenden Sonntag noch mit ihnen gleichziehen. Die Baden-Würtembergerinnen stehen mit einem Spiel weniger bei 6:0 Punkten und sind am 9. Oktober gegen die SG Schozach-Bottwartal der Favorit.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken