Basketball – Champions League

Niners Chemnitz fehlen nur noch zwei Siege zur Champions League

Die Leipziger Basketfallfans konnten im Frühjahr das Bundesligaspiel des MBC Weißenfels gegen Niners Chemnitz in der Arena an der Jahnallee besuchen.

Die Leipziger Basketfallfans konnten im Frühjahr das Bundesligaspiel des MBC Weißenfels gegen Niners Chemnitz in der Arena an der Jahnallee besuchen.

Skopje. Die Basketballer der Niners Chemnitz haben die erste Hürde auf dem Weg in die Champions League erfolgreich gemeistert. Der Bundesligist behielt am Mittwoch gegen den Gastgeber TFT Skopje mit 96:77 (46:28) die Oberhand. Den größten Anteil am Chemnitzer Sieg hatten Marko Filipovity (26), Arnas Velicka, Shonn Miller (je 15), Mindaugas Susinskas und Matt Mooney (je 13). Für Skopje erzielten Lachlan Anderson (29), Trent Buttrick und Strahil Nikolov (je 11) die meisten Punkte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beim Qualifikationsturnier in Nordmazedonien, bei dem sechs Vereine um einen Platz in der Champions League kämpfen, treffen die Sachsen am Freitag auf den Schweizer Meister Olympic Fribourg.

Lesen Sie auch

Der Bundesligist war dem nordmazedonischen Pokalsieger in allen Belangen überlegen. Über 8:7 (3.) zogen die Schützlinge von Trainer Rodrigo Pastore auf 24:14 (10.) davon und hatten beim 51:30 (22.) bereits das Tor zum Weiterkommen aufgestoßen. Vor allem unter den Körben spielten die Sachsen ihre Überlegenheit aus (47:30 Rebounds) und kamen oft zur zweiten Wurfchance.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Carsten Roloff

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen