Handball

„Ordentliches Ergebnis“ trotz Niederlage: Altenburg unterliegt in Sonneberg

Aufbau-Spieler Robby Borngräber zieht im Spiel gegen den Sonneberger HV ab.

Aufbau-Spieler Robby Borngräber zieht im Spiel gegen den Sonneberger HV ab.

Altenburg. Die erste Männermannschaft des SV Aufbau Altenburg hat im zweiten Saisonspiel die zweite Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die favorisierten Gäste aus Sonneberg lieferten die Handballer aus der Skatstadt zwar eine bessere Leistung als in der Vorwoche, gegen den Tabellenführer reichte dies aber nicht aus. Am Ende resultierte ein deutliches 31:38 – gänzlich unzufrieden zeigte sich Trainergespann Christian Hoppe und Sebastian Heilmann jedoch nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zunächst einmal gelang den Hausherren ein deutlich besserer Start als im Auftaktspiel gegen Jena. Dank einer stabilen Abwehr und beweglichem Angriff erarbeitete sich das Team zahlreiche ansehnliche Chancen. Leider haperte es aber erneut am Abschluss. Anstatt aus der guten Phase Profit zu schöpfen, und mit 4:1 in Front zu gehen, schnappte sich Sonneberg die Führung zum 1:2. Doch während die Gäste, die ausschließlich mit ukrainischen Spielern agieren und sicherlich den Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga anstreben, spielerisch den attraktiveren Handball boten, stimmten auf Altenburger Seite Moral und Kampfgeist.

Nach zehn Minuten zieht der Express das Tempo an

Bis zum 4:5 in der zehnten Minute hielt die Aufbau-Sieben gut mit, dann zog der Sonneberger-Express das erste Mal merklich das Tempo an. Sechs Treffer in Folge (4:10) zwangen Hoppe und Heilmann zur ersten Auszeit. Etwas zeitverzögert zeigte diese auch Wirkung – als Tommy Bauch in der 19. Minute zumindest den Abstand wieder auf drei Tore verkürzte. Doch auf das 9:12 folgte die nächste Retourkutsche der Gäste, die sich bis zur Halbzeit bereits auf ein sicheres 11:19 absetzen konnten. „Wir haben uns eigentlich genug Chancen erspielt, aber 18 Fehlwürfe in Halbzeit 1 sprechen eine deutliche Sprache“, bilanzierte Co-Trainer Heilmann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der Pause probierten die Ostthüringer nochmal alles: Erneut stellte man die Abwehr um. Der nun als Spitze agierende Lennart Bettels machte seinen Job richtig gut, sorgte für einige Ballgewinne und diese nutzte die Mannschaft nun sicherer. Bis zur 50. Minute konnten die Gastgeber somit den Rückstand zumindest auf vier Tore reduzieren. Danach stellte Sonneberg aber seine individuelle Klasse unter Beweis, versetzte mit zwei fantastischen Toren von Dino Mustafic den Altenburgern heftige Nadelstiche und riss die Partie vollends an sich. „Am Ende haben wir mit dem 31:38 ein ordentliches Ergebnis gegen den Favoriten erreicht“, fasste es Heilmann zusammen. Die zweite Hälfte hatte sein Team schließlich mit 20:19 knapp für sich entschieden. Doch der Rückstand auf Halbzeit ein war einfach zu groß, um gegen so ein erfahrenes Team zu bestehen.

Derby wirft Schatten voraus

Die nächste Chance auf den ersten Sieg der Saison liefert nun das Derby im Altenburger Land. Am 22. Oktober trifft die Aufbau-Sieben im Goldenen Pflug auf den LSV Ziegelheim. Nachdem die beiden Teams im vergangenen Jahr in verschiedenen Staffeln antraten, steht in dieser Spielzeit wieder ein Aufeinandertreffen der beiden Mannschaft bevor. Beide Teams konnten bisher nicht punkten, so dass der Wille endlich erfolgreich zu sein, auf beiden Seiten noch größer als sonst sein sollte. Entsprechend dürften sich die Zuschauer wohl auf eine spannende Partie freuen.

  • Aufbau Altenburg: Reinhardt, Matuszka, Walzel, Krause, Vogeler, Engelhardt, Bauch, Bettels, Unger, Köhler, Borngräber, Kirmse, Schäfer, Kaldi.
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen