Fußball – Nordsachsenliga

Oschatz gastiert in Schildau – Spitzenreiter Wermsdorf hat spielfrei

Am 12. November herrschten noch sonnige Zeiten beim Oschatzer Heimspiel gegen Beilrode. Hier enteilt der Oschatzer Tobias Pöhlmann seinem Gegenspieler Domenic-René Blüher.

Am 12. November herrschten noch sonnige Zeiten beim Oschatzer Heimspiel gegen Beilrode. Hier enteilt der Oschatzer Tobias Pöhlmann seinem Gegenspieler Domenic-René Blüher.

Schildau/Oschatz. Das nennt man wirklich Pech: Da gewinnen die Oschatzer vor Wochenfrist ihr Nordsachsenliga-Heimspiel gegen den SV Zwochau mit 8:0 und FSV-Torjäger Johannes Runge brilliert in der zweiten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick – doch Cheftrainer Steffen Wiesner weilte ausgerechnet dann im Urlaub und verpasste das Torfestival seiner Mannschaft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ob Wiesner am Sonntag ab 13.30 Uhr in Schildau in den Genuss eines Spiels kommt, war angesichts der Schneewetterlage am Freitagnachmittag noch offen. „Immerhin sind bei uns alle Mann an Bord“, sagte der Oschatzer Coach. Auch der im Zwochau-Spiel am Knie verletzte Franz Philipp Kittelmann „will im Freitagtraining probieren, ob es schon wieder geht“, wie Wiesner berichtete.

Sollte die Partie stattfinden können, dann hat der gastgebende TSV 1862 die Chance, bei einem Heimsieg in der Tabelle an Oschatz vorbei auf Platz neun vorzurücken. Beide Mannschaften trennen nur drei Punkte, doch Schildau hat das bessere Torverhältnis. Allerdings auch die schlechteren Erinnerungen an die letzten beiden Vergleiche.

Im März dieses Jahres fertigte die Wiesner-Elf den TSV auf dem Oschatzer Kunstrasenplatz mit 7:0 ab. Und auch im Nordsachsenpokal war im Juni 2021 beim 3:2-Sieg des FSV in Schildau nach Verlängerung Feierabend für die Hausherren. Und wie sieht es mit einer Verlegung der Partie auf den Oschatzer Kunstrasenplatz aus, der am Sonntag vielleicht bespielbar wäre? „Darüber haben wir noch nicht nachgedacht“, erklärte Wiesner. „Schildau ist auf jeden Fall kämpferisch stark.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schlusslicht Rackwitz erwartet Naundorf

Der Spitzenreiter FSV Blau-Weiß Wermsdorf (34 Punkte) und der FSV Wacker Dahlen (27 Pkt.) haben am Wochenende spielfrei. Gelegenheit für das Team von Trainer Markus Kessel, am Samstag ab 13.30 Uhr mit einem Auswärtssieg beim Vorletzten SV Zwochau (4 Pkt.) auf den zweiten Tabellenplatz vorzurücken. Denn der SV Süptitz hat als Dritter nur einen Zähler weniger auf dem Konto als Dahlen und mit Tom Schwarzenberg (13 Tore) den aktuell erfolgreichsten Stürmer der Nordsachsenliga im Team.

Ob der Zschortauer Trainer Marco Bothur am Sonntag mit seinem Team in Belgern tatsächlich spielen kann, das war Freitagnachmittag aufgrund der Wetterlage noch offen.

Ob der Zschortauer Trainer Marco Bothur am Sonntag mit seinem Team in Belgern tatsächlich spielen kann, das war Freitagnachmittag aufgrund der Wetterlage noch offen.

Die von Marco Bothur trainierten Männer der SG Zschortau (6./19 Pkt.) haben mit dem 2:1-Heimsieg über den Aufsteiger SV Mügeln/Ablaß gerade wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Doch ob das Sonntag-Gastspiel beim Tabellenachten SV Roland Belgern (8./17 Pkt.) ab 13.30 Uhr auch stattfinden kann, das stand am Freitagnachmittag noch in den Sternen. Auch für Samstag war an der Elbe leichter Schneefall angesagt und Sonntag folgt dann eventuell Sprühregen.

Der FSV Beilrode (5./19 Pkt.) gastiert am Samstag ab 13.30 Uhr im Horst-Stahnisch-Stadion beim FV Bad Düben (11./11 Pkt.), der sich im Aufwärtstrend befindet. Das Schlusslicht vom TSV Rackwitz (3 Pkt.) erwartet zur gleichen Zeit den Tabellensiebenten SV Naundorf (17 Pkt.).

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen