Fußball

Partie gegen Bielefeld wird für RB Leipzig zum Millionen-Spiel

Im Hinspiel kassierte RB-Keeper Peter Gulacsi zwei Gegentore zum 0:2-Endstand. Am Samstag braucht RB einen Punkt für die Königsklassen-Qualifikation.

Im Hinspiel kassierte RB-Keeper Peter Gulacsi zwei Gegentore zum 0:2-Endstand. Am Samstag braucht RB einen Punkt für die Königsklassen-Qualifikation.

Leipzig. Als Domenico Tedesco im Dezember 2021 in den Leipziger Trainingsanzug schlüpfte, war der Blick auf die Tabelle nur mit Sonne im Herzen mit ambitionierten Zielen in Zusammenhang zu bringen. RB hatte schmale fünf Punkte Vorsprung vorm (Abstiegs-)Relegationsplatz und sechs Punkte Abstand zur Königsklasse. Club-Chef Oliver Mintzlaff philosophierte über einen Zwei-Punkte-Schnitt pro Spiel, der ab jetzt her müsse. "Und selbst dann muss es nicht reichen." Für die Champions League.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kämpfe um Startplätze

Am Sonnabend, 15.30 Uhr, steigt das Leipziger Millionen-Spiel. Wenn RB bei den de facto abgestiegenen Bielefeldern einen Punkt holt, ist die fünfte Königsklassen-Teilnahme fix. Überdies würde die so mies begonnene Saison 2021/2022 als beste in die RB-Bundesliga-Historie eingehen. Auf dem Spiel steht am 34. und letzten Spieltag auch jede Menge Geld. Platz vier in der Liga würde runde 40 Millionen Euro in die Kasse spülen, weitere lange Scheine harren in der K.o-Runde ihrer Abholung.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Passend zur Brisanz und so Gott will leistungsfördernd: Bei den Roten Bullen tobt ein nie dagewesener Kampf um die Startplätze fürs Bielefeld-Spiel. Nordi Mukiele hat sich beim 4:0 gegen Augsburg in Stellung gebracht, duelliert sich mit Benny Henrichs. Mo Simakan hätte gerne jenen Platz in der Innenverteidigung, den zuletzt Lukas Klostermann mit Leben gefülllt hat. Josko Gvardiol geht davon aus, dass er nach schöpferischer Pause ins Team zurückkehrt. Und Angeliño darf sich neuerdings nicht mehr sicher sein, ob er aufläuft, weil Marcel Halstenberg und auch Henrichs zurecht Ansprüche anmelden.

Bielefeld wird sich wehren

Dani Olmo, Dominik Szoboszlai und Emil Forsberg kämpfen um den einen Job des Regisseurs, wobei Forsberg momentan die Nase vorn hat. Falls Tedesco auf einen etatmäßigen Stürmer (André Silva oder Yussuf Poulsen) verzichtet, könnten zwei der drei Spielmacher den Anpfiff auf der Alm auf dem Rasen erleben. Das Bielefeld-Spiel gibt Tedesco Aufschluss über die Frage, wenn er beim DFB-Pokal-Finale gegen den SC Freiburg (21. Mai) ins Rennen schickt.

Stichwort Bielefeld: Die Arminia hat das Wunder Klassenerhalt (sieben Tore und drei Punkte weniger als Stuttgart) abgehakt, will sich aber keineswegs am Nasenring durchs Stadion führen lassen. RB muss auf der Bielefelder Alm von Anfang an zeigen, wer am Sonnabend Großes zu gewinnen hat.

Von Guido Schäfer

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen