Fußball

Podest-Platz beim Muldental-Cup: Oldie-Kicker werden Dritter

Einen Steinwurf von der Mulde entfernt fand in Kössern der Muldental-Cup für die Senioren-Fußballer statt. Unser Foto zeigt die teilnehmenden Teams.

Einen Steinwurf von der Mulde entfernt fand in Kössern der Muldental-Cup für die Senioren-Fußballer statt. Unser Foto zeigt die teilnehmenden Teams.

Kössern. Einen Steinwurf von der Mulde entfernt fand am Freitag in Kössern unter der Leitung von Jens Brettschneider der Muldental-Cup für Seniorenmannschaften statt. Auf dem gut gepflegten Rasen der SG Kössern begrüßten die Gastgeber von der Regionalauswahl Muldental/Leipziger Land die Teams von Internationale FP Dresden, der SG Gröditz/Elsterwerda, dem FSV Knappensee sowie von Post Dresden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter Leitung der beiden Schiedsrichter Thomas Frey und Rainer Heppner duellierten sich die jung gebliebenen Kicker aus nah und fern jeweils 15 Minuten lang auf zwei Spielfeldern mit sieben Feldspielern und einem Torwart. Nach gut zwei Stunden, zehn Spielen und 18 Toren stand der Sieger fest.

Lesen Sie auch

Die Auswahl des Muldentals/Leipziger Land kam gut in dieses Turnier, offenbarte allerdings bereits in der ersten Begegnung gegen die SG Gröditz/Elsterwerda eine große Schwäche, denn zahlreiche Torchancen führten unterm Strich zu keinem Treffer. Es bedurfte eines unglücklich agierenden Gegenspielers, der eine Ecke ins eigene Tor beförderte und damit für den 1:0-Auftaktsieg der Muldentaler sorgte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Schwung dieses Erfolges ging es nach kurzer Pause in das zweite Spiel gegen Post Dresden und es entwickelte sich eine spannende Auseinandersetzung mit Chancen hüben wie drüben. Hartmut Kluge brachte die Muldentaler mit 1:0 in Führung und seine Mannschaft konnte diesen Sieg mit Glück, Geschick und einem grandios rettenden Jörg Lechner im Tor bis zum Schlusspfiff verteidigen, sodass schon sechs Punkte auf dem Konto standen.

Alles nach vorn geworfen

Im dritten Turnierspiel stellte sich heraus, dass man wohl zunächst gegen die eher schwächeren Teams begonnen hatte, denn die Auswahl von Internationale FP Dresden stellte die Muldentaler mit Ballsicherheit, Beweglichkeit und Tempo zunächst vor einige Probleme und konnte die angesichts der kurzen Spielzeit außerordentlich wertvolle Führung erzielen. Am Ende mussten die Muldentaler als Verlierer vom Platz.

Damit war der Turniersieg nicht mehr drin, aber man spielte im letzten Aufeinandertreffen gegen den FSV Knappensee um die Plätze zwei und drei. Die Muldentaler brauchten einen Sieg, um noch Zweiter zu werden. So wurde Knappensees quirliger Spielmacher von Steffen Kießling erfolgreich an die Kette gelegt.

Doch während man defensiv nichts anbrennen ließ, gelang es nicht, gute Torabschlüsse zu erspielen, sodass es mit einem torlosen Remis in die Schlussminute ging. Platz drei war sicher – also warf die Regio-Auswahl alles nach vorn, um noch zum Siegtor zu kommen. Doch mit dem letzten Konter erzielte Knappensee das 1:0 und krönte sich damit zum Turniersieger. Zweiter wurde Internationale FP Dresden vor dem Gastgeber aus dem Muldental.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Regionalauswahl Muldental/Leipziger Land: Jörg Lechner; Andreas Goeldner, Bernd Strauß, Heinz Sternitzke, Hartmut Kluge (1), Jens Richter, Steffen Moos, Jens Strehle, Holger Myland, Klaus Mäding, Detlef Krauß und Steffen Kießling.

Von Jens Richter

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken