Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundesliga

RB Leipzig hat den Erfolg verdient: 34 Spiele entscheiden, nicht eins

Dürfen sich ruhig feiern: Willi Orban und Co. nach dem 1:1 in Bielefeld.

Dürfen sich ruhig feiern: Willi Orban und Co. nach dem 1:1 in Bielefeld.

Leipzig. Ja, es war keine Glanzleistung der Roten Bullen auf der Alm. Ja, sie hätten begrenzten Bielefelder zeitig die Grenzen aufzeigen müssen. Mit ein, zwei Zahn ziehenden Törchen. Nein, sie müssen sich nach der fünften Champions-League-Qualifikation im sechsten Bundesliga-Jahr weder entschuldigen (für eine Leistungsdelle zur Unzeit) noch bedanken (z.B. bei Eisern Union, die den Freiburgern drei Punkte abgeknöpft haben).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Herr Orban hat recht: Nach 34 Spielen bekommt man, was man verdient. Anders ausgedrückt: Die Tabelle lügt nicht, fügt glückliche und weniger glückliche Momente zu einem logischen Ganzen zusammen. Und natürlich ist es auch eine Ausprägung von Mentalität und Qualität, wenn man in einem plötzlich erwachenden Hexenkessel 20 lange Minuten lang einem 0:1 hinterherrennt, zig Chancen erspielt, trotz wachsendem Leidensdruck dranbleibt und den Ausgleich erzwingt.

Dominik Szoboszlai kann besondere Freistöße treten, Willi Orban ist gelebte Identifikation und Hingabe. Beste Rückrunden-Mannschaft, erneute Teilnahme an der Königsklasse, das Halbfinale in der Europa League, das Pokalfinale in Berlin: RB spielt die erfolgreichste Saison der Club-Historie. Und all das nach einer eierabschreckenden Hinrunde. Vater und Mutter des Erfolges: Domenico Tedesco. Hebammen: Männer wie Willi Orban.

Von Guido Schäfer

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.