UEFA Youth League

RB Leipzigs U19 verliert gegen robustes Shakhtar Donezk

Der ukrainische Torwart Denys Tvardovskyi klärt vor Bigo Atom (RB).

Der ukrainische Torwart Denys Tvardovskyi klärt vor Bigo Atom (RB).

Leipzig. Mini-Champions League am Cottaweg – heißt: Mehr Zuschauer als sonst, die Profis wie Timo Werner oder Ex-Profis wie Mario Gomez schauten vorbei und vor allem hochklassiger U19-Fußball. Ein paar hundert Meter von der Red-Bull-Arena entfernt vor dem Start in die Königsklasse zwischen RB Leipzig und Shakhtar Donezk stieg am Dienstagnachmittag das erste Spiel für die A-Junioren von RB in der UEFA Youth League. Der Nachwuchs der Roten Bullen verlor in der Akademie am Cottaweg vor 583 Zuschauern gegen die gleichaltrigen Jungs von Shakhtar 0:2 (0:1).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gäste kamen im gleichen Rhythmus mit den Profis von Shakhtar an: Drei Spiele, gleiche Gegner, zwei Siege, ein Unentschieden. Und nahmen auch den Youth-League-Auftaktsieg in Leipzig mit. RB-Trainer Daniel Meyer sagte trotz der Niederlage: „Das war ein guter Auftritt meiner Jungs.“ Die RB-Talente spielten mutig, betrieben einen hohen Aufwand. Aber sie hatten es mit einem robusten Gegner zu tun. Die Mannschaft von Meyer soll reifen. Für die Aufgaben in der U19-Bundesliga sind solche Spiele auf internationalem Niveau genau das Richtige. Bitter: Lennart Johanns erlebte die zweite Halbzeit nach einer Verletzung am linken Knie nicht mehr mit.

Das 0:1 fiel in der ersten Halbzeit nach einer Bogenlampe von Andrii Buleza über RB-Torwart Timo Schlieck (16.). Die Ausgleichs-Chance: Sanoussy Ba (schon im Profikader dabei) zog volley ab, doch Donezk-Keeper Denys Tvardovskyi hielt top (58.). Auch Schlieck top: Eine Viertelstunde vor Schluss parierte der Schlussmann gegen Vladyslav Pohorilyi. Doch das 0:2 folgte: Nach einem schönen Angriff legte Anton Drozd quer auf Kyrylo Siheiev, der im Strafraum abschloss (78.). „Wir waren viel unterwegs und haben alles reingeworfen“, resümierte Meyer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viel unterwegs sein wird der junge RB-Tross auch in den kommenden Wochen. Im zweiten Spiel tritt die U19 am kommenden Mittwoch bei Real Madrid an. Real gewann am Dienstag bei Celtic Glasgow übrigens 6:0. Mal schauen, wer nächste Woche am Trainingsgelände Valdebebas vorbeischaut. Mini-Champions League deluxe.

RB: Schlieck – Zaruba, Köhler, Atom (84. Bayindir) – Johanns (46. Zajkowski) – Voigt (63. Weber), Lenz, Ba – Kaufmann (63. Winter), Schierack (84. Meyer), Köhl. Tore: 0:1 Buleza (16.), 0:2 Siheiev (78.). Schiedsrichter: Sandi Putros (Dänemark). Zuschauer: 583.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken