Champions League

RB-Trainer Rose rüffelt Werner: „Ist ein Mannschaftssport“

Timo Werner ist nach seiner Auswechslung sauer. Co-Trainer Alexander Zickler probiert den RB-Stürmer zu beruhigen.

Timo Werner ist nach seiner Auswechslung sauer. Co-Trainer Alexander Zickler probiert den RB-Stürmer zu beruhigen.

Leipzig. RB Leipzigs Trainer Marco Rose hat Fußball-Nationalspieler Timo Werner für sein Verhalten nach der Auswechslung gegen Celtic Glasgow kritisiert. "Ich erwarte, dass der Spieler auf mich zukommt", sagte Rose im ZDF über die Szene in der 71. Minute. Werner war wild schimpfend vom Platz gegangen, hatte nur zögerlich mit dem Trainer abgeklatscht und sich anschließend in die hinterste Ecke der Bank gesetzt. "Ansonsten ist es ein Mannschaftssport. Die Botschaft gebe ich schon noch mal mit", betonte Rose. Zum Ende des Spiels hatte sich Werner wieder beruhigt. Der 26-Jährige feierte das 3:1 lachend mit der Mannschaft vor den Fans.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Werner während einer Unterbrechung aufgebracht mit Nationalmannschaftskollege David Raum diskutiert. Im Spiel gelang dem Stürmer wenig, stattdessen glänzten seine Sturmpartner Christopher Nkunku und André Silva mit Toren und starken Pässen. Werner hatte in der zehnten Minute einen ungenauen Rückpass auf Torwart Peter Gulacsi gespielt. Bei der Rettungsaktion zog sich der Kapitän einen Kreuzbandriss zu.

Von Tom Bachmann

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken