Fußball

Serie soll fortgeführt werden: FC Grimma gastiert in Ludwigsfelde

Der Grimmaer Jonathan Burkhardt wird hier im Heimspiel gegen den VfB Krieschow von Leo Felgenträger (links) regelwidrig gebremst. Rechts nähert sich Felix Geisler, während Schiedsrichter Hendrik Miekautsch schon zur Pfeife gegriffen hat.

Der Grimmaer Jonathan Burkhardt wird hier im Heimspiel gegen den VfB Krieschow von Leo Felgenträger (links) regelwidrig gebremst. Rechts nähert sich Felix Geisler, während Schiedsrichter Hendrik Miekautsch schon zur Pfeife gegriffen hat.

Grimma. Der FC Grimma geht am Wochenende in der Oberliga wieder auf Reisen. Seit Ende August in der Meisterschaft ungeschlagen – verbunden mit zwei Erfolgen im Sachsenpokal – sind die Schützlinge von Trainer Steffen Ziffert wettbewerbsübergreifend seit sechs Begegnungen ohne Niederlage, so dass man sich aktuell erst einmal im Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Doch ist die Oberliga in dieser Saison extrem ausgeglichen. Das Teilnehmerfeld ist sehr eng zusammen, jedes Wochenende kommen teilweise sehr überraschende Ergebnisse zustande.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die beste Möglichkeit, die nächsten drei Punkte einzufahren, bietet sich bereits am Samstag ab 14 Uhr im Gastspiel beim Ludwigsfelder FC. Aktuell hat der LFC vier Zähler weniger als die Muldestädter. In Ludwigsfelde traten die Grimmaer zuletzt vor einer halben Ewigkeit an. Am 10. September 1988 unterlagen die Schützlinge des damaligen Trainers Hans Welwarsky in der ersten Runde des FDGB-Pokals bei Motor Ludwigsfelde mit 2:5, nachdem Grimma nach 20 Minuten bereits mit 2:0 in Führung lag.

Lesen Sie auch

DDR-Ligist Ludwigsfelde preschte im Anschluss überraschend bis ins Pokal-Viertelfinale vor, ehe man beim Oberligisten FC Karl-Marx-Marx-Stadt standesgemäß mit 1:4 ausschied. Bis zur Halbzeit sah es damals auf der Fischerwiese für den Underdog jedoch richtig gut aus, ehe ein gewisser Steffen Ziffert mit seinem Ausgleichstreffer dem Favoriten einiges an Ärger ersparte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch nun wieder zur Gegenwart: Nach drei Jahren Brandenburgliga seit Sommer 2019 wieder in die Oberliga zurückgekehrt, wechselten die Brandenburger daraufhin jede Saison zwischen der Nord- und der Südstaffel. Vergangene Spielzeit auf Rang 13 in der Oberliga Nord abschließend, wurde der LFC zu Beginn der neuen Saison wieder in die Südstaffel delegiert.

„Unser Kader ist groß genug“

Der Grund war ganz einfach: Nachdem aus dem Landesverband Thüringen keine aufstiegsberechtige Mannschaft ihr Spielrecht in der Oberliga wahrnahm, musste das territorial am südlichsten gelegene Team in den Süden umquartiert werden. Mit neun Punkten liegt der Süd-Rückkehrer aktuell auf Tabellenposition neun, doch ist die kritische Zone nur zwei Zähler entfernt.

„Es kann durch die Reduzierung der Staffelstärke in dieser Saison bis zu sechs Absteiger geben. Daher geht es für uns einzig und allein darum, die Klasse zu halten“, erklärt Aaron Müller. „Aber ich glaube, wir kommen immer besser in die Saison rein. Man darf schließlich nicht vergessen, dass wir im Sommer einen personellen Umbruch von zehn Abgängen und zehn Zugängen zu verzeichnen hatten.“

Die Hoffnungen der Brandenburger ruhen vor allem auf Torjäger Frank Rohde, der in der Saison 2019/20 für den FSV 63 Luckenwalde in 17 Begegnungen 17 Treffer erzielte. Auch in dieser Spielzeit hat der 33-Jährige insgesamt vier der bisher elf Ludwigsfelder Tore geschossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Grimmaer fahren ihrerseits recht zuversichtlich nach Ludwigsfelde. Trainer Steffen Ziffert: „Ich erwarte, dass wir von Beginn an konzentriert bei der Sache sind und dem Gegner von der ersten Minute an Paroli bieten.“ Aber es gibt auch weiterhin personelle Ausfälle. „Unser Kader ist groß genug“, sagt Ziffert. „Dann müssen eben andere Spieler in die Bresche springen. Ein gutes Beispiel ist Stefan Tröger, der nach über einem Jahr Verletzungspause letzte Woche nach 30 Minuten in die Begegnung kam und unserem Spiel sofort die nötige Sicherheit übermitteln konnte.“

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen