Handball

Sieg gegen Regis-Breitingen: Bornaer HV hat im Derby den längeren Atem

Der Bornaer Nico Eckhardt beim Torwurf. Er steuerte fünf Treffer zum Derbysieg gegen den SV Regis-Breitingen bei.

Der Bornaer Nico Eckhardt beim Torwurf. Er steuerte fünf Treffer zum Derbysieg gegen den SV Regis-Breitingen bei.

Borna. Am vergangenen Samstag stand das lang ersehnte Derby zwischen dem Bornaer HV 09 und dem SV Regis-Breitingen an. Beide Vereine sind keineswegs verfeindet. Regelmäßig finden zwischen den Männermannschaften Testspiele statt. In aktuell zwei Jugendstaffeln vertritt die Nachwuchsspielgemeinschaft „Neuseenland” die beiden Vereine aus dem Südraum Leipzig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach mehreren Jahren in unterschiedlichen Spielklassen konnten sich die beiden Mannschaften nun endlich wieder in der Bezirksliga Leipzig unter Wettkampfbedingungen messen. Vor knapp 200 Zuschauern in der Sporthalle Borna Ost lieferten sie eine spannende und stimmungsvolle Partie ab – mit besserem Ende für die Hausherren, die sich mit 30:24 (12:11) durchsetzen konnten.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und die Führung wechselte ständig. Keine der beiden Mannschaften konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. 6:5 stand es nach 15 gespielten Minuten. Iim weiteren Verlauf fielen die Tore immer im Wechsel. Borna legte vor und Regis glich wieder aus. Beide Mannschaften brachten nicht ihre beste Chancenverwertung auf das Spielfeld.

Borna hatte mit drei Ballgewinnen in Folge die Möglichkeit, schon vor der Halbzeit den Abstand zu vergrößern, doch konnten sich die Gastgeber nicht für ihre Defensivarbeit belohnen. Der Regiser Treffer von der Siebenmeterlinie zum 11:10 war die letzte Führung für die Gäste. Nachdem der BHV noch zweimal in Folge traf, ging es mit einem knappen 12:11 für die Gastgeber in die Halbzeitpause.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stimmungsvolle Zuschauerkulisse

Die zweite Hälfte startete dann mit zwei Ballgewinnen der Bornaer Defensive, die Nico Eckardt im Tempogegenstoß erfolgreich verwertete. Damit stand die erste wichtige Drei-Tore-Führung auf der Anzeigetafel. Doch es sollte weiterhin spannend bleiben. Die Regiser konnten noch einige Male verkürzen, mussten sich jedoch ihre Torchancen hart gegen die kompakt stehende Bornaer Abwehr erarbeiten.

In der entscheidenden Phase des Spiels blieb damit etwas mehr Luft und Spielermaterial auf Seiten des BHV übrig. Der Anschlusstreffer der Gäste zum 18:19 war dann der letzte in dieser Partie. Die Bornaer konnten an ihrem Tempo festhalten und sogar noch einen draufsetzen. Timur Kilincer war mit insgesamt sieben Treffern aus dem Rückraum und starken Defensivaktionen der wichtigste Mann auf der Seite des BHV.

Gegen Ende wurden die Angriffe clever zu Ende gespielt, um noch etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. Der BHV behauptete seine Führung souverän und konnte sie bis zum Endstand von 30:24 sogar noch etwas ausbauen. Damit stand der verdiente Derbysieg fest, der vor der stimmungsvollen Zuschauerkulisse ausgiebig gefeiert wurde.

Nach zwei Siegen in Folge steht für den BHV nun der schwere Gang zum ungeschlagenen Tabellenführer SV Lok Leipzig Mitte an. Anwurf in der Sporthalle an der Löbauer Straße ist Samstag um 14 Uhr.

Für Borna spielten: T. Dulc, B. Wehner - T. Kilincer (7), N. Eckardt (5), F. Pohl (4), D. Wiesner (4), R. Müller (3), A. Jugel (3), R. Heidolf (2), M. Eckardt (2), B. Haimerl und K. Hammami.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Florian Pohl

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken