Motorsport

Sieger stehen fest: Spannendes Enduro-Finale am Dahlener Burgberg

Jordan Wittenberg setzte sich im Finale des ADAC Enduro Jugend Cup Ost in der kleinsten Klasse durch.

Jordan Wittenberg setzte sich im Finale des ADAC Enduro Jugend Cup Ost in der kleinsten Klasse durch.

Dahlen. Kürzlich fand bei perfekten herbstlichen Wetterbedingungen das Finale des ADAC Enduro Jugend Cup Ost statt. Der MSC Dahlen sorgte dabei bereits im Vorfeld für eine gut organisierte Veranstaltung auf dem vereinseigenen Areal „Auf dem Burgberg“. Erstmalig wurde die Strecke, die auch immer als Sonderprüfung bei den Läufen zur Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft zum Einsatz kommt, komplett gefahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sieg in der kleinsten Klasse geht nach Brandenburg

Für die Nachwuchsfahrer der großen Klassen gab es in dem gegenüberliegenden Waldstück zudem diverse Auf- und Abfahrten. Als erste Gruppe durfte zunächst wieder die Schülerklasse 50 auf die Strecke. Für die nachfolgende Klasse bis 65 ccm stand hingegen noch eine Runde mehr auf dem Programm.

Nach sieben Runden durfte sich hier Lou Wohlhaupt über den Tagessieg freuen. Wohlhaupt gewann vor Luis Dürrenfeld und dem Sachsendorfer Elias Neukirchner, der sich als Dritter in der Schülerklasse 65 den Titel sicherstellen konnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der kleinsten Klasse wanderte der Titel hingegen ins brandenburgische Letschin zu Jordan Wittenberg. Der Youngster gewann alle Saisonläufe und verwies damit die starke Konkurrenz vom SHC Meltewitz auf die Plätze. In der Elektrobike-Klasse E65 ging der Sieg mit Max Richter aus Erlau wieder an einen Enduro-Piloten aus der Region. Richter bekam – ebenso wie alle anderen Pokalsieger – die Trophäe vom sechsfachen Deutschen Enduro Meister Edward Hübner überreicht.

Großer Showdown

Der Spitzensportler aus Penig war extra nach Dahlen gereist, um den Enduro-Nachwuchs vor Ort tatkräftig zu unterstützen. Hübner wirkte nicht nur bei der Siegerehrung mit, sondern nahm sich auch die Zeit, die Teilnehmer persönlich ins Rennen zu schicken.

Lesen Sie auch

So ging es in der zweiten Tageshälfte auch für die Jugendklasse 125, die Teilnehmer der Klasse Jugend 85 A und 85 B um die Siege. In letzterer setzte sich schließlich der Krumhermersdorfer Lenny Reimer durch. Tagesdritter wurde Gabriel Meier aus Lossatal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einen großen Showdown gab es anschließend beim finalen Kampf der Jugendklasse 85A zu sehen. Dort machte sich der Peniger Fabio Schiffner als Führender mit knappem Vorsprung zunächst noch Hoffnungen auf den Titel. Ein technischer Defekt machte ihm letztlich jedoch einen Strich durch die Rechnung und Schiffner kam auf Platz drei in der Gesamtwertung.

Den Klassensieg holte sich Lina Süßmuth aus Hänchen, die auch in der Ladieswertung als Beste abschnitt und sich damit über zwei Titel im ADAC Enduro Jugend Cup Ost freuen durfte.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen