Basketball

Slam-Dunks an Gleis 7: Streetball-Event im Leipziger Hauptbahnhof

Mitten im Leipziger Hauptbahnhof sorgte ein Basketball-Turnier am Wochenende für Aufmerksamkeit.

Mitten im Leipziger Hauptbahnhof sorgte ein Basketball-Turnier am Wochenende für Aufmerksamkeit.

Leipzig. Es war ein besonderes Bild, das sich den Reisenden im Leipziger Hauptbahnhof bot: Neben Gleis 7 wurde gedribbelt, geworfen und gedunkt. Denn die 3x3-Tour machte Station an der Pleiße und anlässlich des 25-Jährigen Geburtstags der Promenaden im Bahnhof hatten die Läden nicht nur am Sonntag geöffnet, sondern es wurde auch ein großes Basketball-Turnier veranstaltet. Bei der 3x3-Variante, die neuerdings auch olympisch ist, spielen nur Dreier-Teams gegeneinander und werfen auf einen Korb. Die Matches sind so noch dynamischer und können auch auf relativ kleiner Fläche wie neben Bahnsteigen ausgetragen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es war mit Sicherheit das größte 3x3-Event in Leipzig bisher“, erklärt Tobias Georgi, der sich beim Sächsischen Landesbund für Basketball um den 3x3-Bereich kümmert. Durch den vielen Durchgangsverkehr im Bahnhof war immer ein großes Begängnis am Court, dazu sorgten ein Moderator sowie ein DJ mit passenden Hip-Hop-Beats für die richtige Basketball-Stimmung. Und ein Slam-Dunk-Contest machte auch richtig Laune.

Am Sonnabend gab es ein U18-Turnier mit sechs Teams und einem Damen-Wettbewerb mit vier Mannschaften. Bei den Jungs gewann eine Auswahl aus der Slowakei gegen eine aus Berlin. Bei den Mädels wurde es richtig global, denn es hatte sich ein Team vom Internationalen Trainerkurs der Uni Leipzig angemeldet, sodass Spielerinnen aus Afrika und sogar Sri Lanka mitwirkten – und auch gewannen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntag waren beim Männer-Turnier dann auch Mannschaften aus Leipzig dabei, unter anderem eine Auswahl an USC-Spielern. Diese schafften es aber ebenso wenig wie die Mannschaft von Tobias Georgi ins Finale. Dort setzte sich eine deutsche U23-Nationalmannschaft gegen ein Team aus Köln durch. Ein paar Leipziger Jungs, die sonst im Lene-Voigt-Park zocken, erreichten immerhin das Halbfinale. Die Organisatoren des Events, das zu einer größeren Deutschland-Tour gehört, waren auch voll zufrieden und planen eventuell für den Winter eine Wiederholung.

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken