Kegelsport

Spannende Partie: SSV Torgau entführt Punkte aus Leipzig

Die Torgauer, hier Jens Günther und Tobias Hanke (l.), finden Gefallen an der neuen Vier-Bahnen-Anlage und gewannen letztlich auf dieser ihr Spiel gegen den SV 1910 II mit 5:3.

Die Torgauer, hier Jens Günther und Tobias Hanke (l.), finden Gefallen an der neuen Vier-Bahnen-Anlage und gewannen letztlich auf dieser ihr Spiel gegen den SV 1910 II mit 5:3.

Leipzig. Im zweiten Auswärtsspiel in Folge musste die 1. Herren des SSV 1952 Torgau bei der 2. Mannschaft des SV Leipzig 1910 antreten. Die Partei war von Anbeginn spannend. Jens Günther und Tobias Hanke eröffneten das Spiel für die Torgauer. Jens Günther sicherte sich drei von vier Bahnen und gewann mit 579:493. Damit ersten Punikt für Torgau. Hanke begann ebenfalls sehr gut. Gewann die ersten beiden Bahnen mit insgesamt 306 Holz, verlor nach dem starken Auftakt die restlichen beiden Bahnen und verliert letztlich 545:564. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 1:1. Die Torgauer führten aber in der Gesamtkegelzahl mit 67 Kegel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Christian Olejnik und Uwe Langbein bildeten Torgaus Mittelpaar. Olejnik verlor die erste Bahn mit drei Kegeln, gewann aber die anderen drei Bahnen und holt mit 567:545 Holz den zweiten Punkt für Torgau. Langbein konnte nur die letzte Bahn für sich entscheiden. Sein Gegenspieler gestaltete das Duell mit 543:520 für sich. Beim Zwischenstand von 2:2 führten die Toprgauer in der Gesamtkegelzahl mit plus 66 Holz.

Im Schlusspaar starteten für den SSV Mario Holike und Sohn Stefan. Holike junior begann sehr gut und gewann die erste Bahn, musste die zweite abgeben, sicherte sich dann jedoch die dritte und vierte Bahn und holte den dritten Punkt für die SSV-Sechs. Vater Mario Holike hatte den spielstärksten Leipziger als Gegner. Trotz einer guten Leistung (577 Holz) musste er sich gegen sehr guten 582 Holz (Juniorenbahnrekord) geschlagen geben. Zwischenstand 3:3. Da aber das SSV-Team in der Gesamtkegelzahl mit 103 Kegel führte (3244:3347), gingen die letzten zwei Mannschaftspunkte auf das Konto der Torgauer und der anvisierte 3:5-Auswärtssieg war perfekt.

Ergebnisse: Sprotta II - Rochlitz 5:3, Brandis - Olympia Leipzig 6:2, Leipzig 1910 II - SSV Torgau 3:5

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aktuelle Tabelle:

1. Eintracht Sprotta II 5:1

2. TSV Rot-Weiß Brandis 4:2

3. SSV 1952 Torgau 4:2

4. BSC Motor Rochlitz 2:4

5. SV Leipzig 1910 II 1:3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

6. Olympia 1896 Leipzig 0:4

Von Mario Holike

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen