Fußball E-Jugend-Hallenturnier

Tore, Tore, Tore beim E-Jugend-Hallenturnier des FC Elbaue Torgau

Die siegreiche Spielgemeinschaft FC Elbaue /SV Panitzsch, die kurzfristig gebildet worden war.

Die siegreiche Spielgemeinschaft FC Elbaue /SV Panitzsch, die kurzfristig gebildet worden war.

Mehderitzsch. Sieben E-Junioren-Mannschaften wetteiferten im Rahmen des 28. Hallencups des FC Elbaue Torgau um den Turniersieg. Nach 21 Spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“ stand der Sieger fest – die Spielgemeinschaft Elbaue Torgau/SV Panitzsch-Bordsdorf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die zahlreichen Zuschauer sahen insgesamt 71 Tore und kamen dabei auf ihre Kosten. Gastgeber FC Elbaue Torgau musste krankheitsbedingt auf mehrere Spieler verzichten und bildete für dieses Hallenturnier kurzfristig mit dem befreundeten SV Panitzsch-Borsdorf eine Spielgemeinschaft. Die von den Trainern Joachim Hoyer (FC Elbaue) und Jan Wolf (Panitzsch-Borsdorf) betreuten Kicker spielten ein überragendes Turnier. Von den sechs Spielen wurden fünf gewonnen, und nur gegen den Stadtrivalen Hartenfels Torgau wurde mit 0:2 Toren verloren.

FC Hartenfels spielte zweimal Remis

Es wurde in zwei Viererblöcken im Wechsel gespielt. Mit nur drei Gegentoren hatte die Spielgemeinschaft FC Elbaue Torgau/Panitzsch-Borsdorf die beste Abwehr. Turnierfavorit Hartenfels Torgau spielte gegen den BSC Freiberg 1:1 und kam im vorletzten Turnierspiel gegen den TSV 1862 Schildau nicht über ein 2:2 hinaus. Schildaus Trainer Riccardo Ruff hatte sein Team gut auf das Hartenfels-Spiel eingestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch dieses Unentschieden zogen die Elbaue Kicker in der Tabelle an Hartenfels Torgau vorbei und wurden Turniersieger. Freudestrahlend nahm Elbaue Spielführer Fritz Winkler den Siegerpokal entgegen. Die anderen Altkreis-Vertreter belegten die Plätze 5 (TSV 1862 Schildau) und 6 (SpG Doberschütz-Mockrehna/Süptitz).

Lesen Sie auch

Julius Brenner vom SC Hartenfels Torgau wurde mit sieben Toren bester Torschütze des Turniers. Der Jesewitzer Torhüter Emil Hobert wurde trotz 25 Gegentreffer zum besten Torhüter gekürt.

Endstand: 1. SpG Elbaue/Panitzsch-Borsdorf 15 Punkte, 13:3 Tore; 2. SC Hartenfels 14 Punkte, 15:5 Tore; 3. SV Concordia Schenkenberg 10 Punkte, 15:14 Tore; 4. BSC Freiberg 8 Punkte, 8:6 Tore; 5. TSV 1862 Schildau 7 Punkte, 8:10 Tore; 6. SpG Doberschütz-Mockrehna/Süptitz 5 Punkte, 7:8 Tore; 7. SV Jesewitz 0 Punkte, 5:25 Tore

FC Elbaue/SV Panitzsch: F. Kohoutek, M. Wolf, T.Hoppe, F. Stelzer, F. Michalowski, N. Spitzner, F. Michael, T. Rothe, J. Eidner, F. Winkler

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SC Hartenfels: L. Schwabe, L. Fuhrmann, L. Zaeper, J. Brenner, D. Krasniqi, J. Meißner, J. Simon, L. Weidner

TSV Schildau: J. Wünsch, B. Schubert, B. Ruff, D. Drubig, T. Burghardt, L. Kleine, N. Lutzmann, L. Parthaune

Doberschütz/Mockrehna: N. Engelhardt, A. Schlesinger, P. Geidel, H. Herrmann, P. Dülme, N. Welzel, O. Schlesinger, L. Zocher, O. Ruhnow

Von Otfried Kahl

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen