Hockey – Vorrunde zur Landesmeisterschaft

U16 erreicht Endrunde: Sechs Torgauer trotzen ESV Dresden ein 3:3 ab

Torgaus U16-Hockeyteam spielte eine starke Vorrunde und qualifiziert sich als Zweitplatzierte der Staffel A für die Endrunde.

Torgaus U16-Hockeyteam spielte eine starke Vorrunde und qualifiziert sich als Zweitplatzierte der Staffel A für die Endrunde.

Chemnitz. Im Gegensatz zur Vorwoche hatten Torgaus U16-Hockeyspieler für das letzten Vorrundenturnier und die diesjährig letzten zwei Punktspiele keinen Wechselspieler zur Verfügung. Heisst: Alle Akteure mussten in Chemnitz durchspielen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im ersten Spiel ging es gleich gegen Meisterschaftsmitfavorit ESV Dresden. Das Hinspiel wurde knapp verloren. Die Favoritenrolle war klar verteilt, zumal die Dresdner Wechselbank voll besetzt war. Das Ziel der Torgauer bestand darin, so lange wie möglich mitzuhalten und nicht zu viele Tore zu kassieren. Taktisch ließen die TSV-Spieler den Gegner kommen, was diesem Probleme bereitete. Gelangten die Dresdner doch durch die von Felix Szymanski und Justus Ritter organisierte Abwehr, war da noch Keeper Oskar Weber, der mit starken Paraden glänzte.

Oskar Weber glänzte mit starken Paraden

Als Maximilian Ritter Mitte der ersten Halbzeit im Kreis einen Pass aus der Abwehr abfälschte, landete der Ball im Netz. 1:0 für den TSV. Die Dresdener waren überrascht. Kurz vor der Pause nochmal eine Strafecke für die Landeshauptstädter, die sie zum 1:1-Ausgleich nutzten. Auch in der zweiten Spielhälfte tat sich der Gegner schwer mit der Torgauer Defensive. Wirklich gefährlich waren die ESV-Spieler nur bei Strafecken. So nutzten sie zwei Ecken zur 3:1-Führung. Doch kurz darauf bekam Leon Schuster den Ball am Schusskreis auf die Keule, drehte sich und traf zum 2:3-Anschluss. Kurz vor dem Spielende startete Justus Ritter ein Solo über das ganze Spielfeld und bediente den freistehenden Maximilian Ritter, der den Ball ins Tor einschob. 3:3! Wer hätte das gedacht! Eine super Partie der Blau-Weißen gegen die dann sichtlich angefressenen Dresdener.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im zweiten Spiel hatten sich die Torgauer mit dem Tresenwalder SV auseinanderzusetzen. Auch bei den Rand-Leipzigern war die Auswechselbank verwaist, somit herrschte dahingehend Chancengleichheit. Der TSV-Jungen dominierten das Spiel und waren jederzeit Herr der Lage. Allerdings waren echte Chancen Mangelware. So blieb es Justus Ritter vorbehalten, mit seinen beiden Treffern die Torgauer Farben mit 2:0 in Front zu schießen.

Lesen Sie auch

Mit diesem respektablen 2. Platz in der Vorrunden Staffel A qualifizieren sich die Torgauer für die Endrunde, welche in zwei Turnieren Mitte Januar ausgetragen wird. Das minimale Saisonziel ist damit erreicht. Mal sehen, ob die Blau-Weißen bei der Endrunde im Kampf um die Medaillen eingreifen können.

TSV Blau-Weiß Torgau: Weber – Prophet, J. Ritter, Schuster, Szymanski, M. Ritter

Von Ingo Ritter

Mehr aus Sport in Sachsen

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen