Fußball – Kreisliga

Überraschungen in Nordsachsen: FC Elbaue und Dommitzsch siegen auswärts

Das Kreisligaspiel zwischen der Spielgemeinschaft aus Doberschütz und Dommitzsch war teilweise sehr hitzig. So musste Schiedsrichter Stefan Lemke die Spieler oft ermahnen.

Das Kreisligaspiel zwischen der Spielgemeinschaft aus Doberschütz und Dommitzsch war teilweise sehr hitzig. So musste Schiedsrichter Stefan Lemke die Spieler oft ermahnen.

Torgau. Die Überraschung des 11. Spieltages (insgesamt 278 Zuschauer) war der nicht erwartete Sieg des FC Elbaue in Schenkenberg, denn schon mancher Favorit musste in Schenkenberg Federn lassen. Trotz des Sieges trägt die Elbaue-Elf weiterhin die Rote Laterne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

FSV Krostitz II – Hartenfels Torgau II 1:0 (0:0)

Der SC Hartenfels II fuhr sehr selbstbewusst zum Tabellenführer nach Krostitz. Da deren Torjäger Bettfür nach seiner Verletzung noch nicht spielfähig ist, rechneten sich die Torgauer was aus. Lediglich 25 Zuschauer wollten das Kreisliga-Spitzenspiel live erleben. In der ersten Spielhälfte tasteten sich beide Vertretungen ab. Höhepunkte gab es kaum. Zu sehr waren beide Teams auf Sicherheitsspiel bedacht. In der zweiten Spielhälfte ergaben sich Chancen für beide Seiten. Als das Torgauer Lager mit einem torlosen Remis spekulierte, schlugen die Krostitzer zu und erzielten das goldene Tor.

Torgau: Sindjaschkin – Schulz, Lichtenwald, Grube (55. Holz), Ghavamzadeh, Fromm, Radcenko, Meißner, Ngoupayou, Köhler (25. Basar), Drabon (46. Jäckel). Tor: 1:0 Herrmann (82.). GRK: Torgau (85). Schiedsrichter: Hempel (Delitzsch). Zuschauer: 25

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doberschütz/Mockrehna/Naundorf II – Dommitzsch 1:2 (1:1)

Nach dem Schlusspfiff lange Gesichter bei den Doberschütz/Mockrehna/Naundorfern. Sie können scheinbar nicht mehr gewinnen. Die sechste Pleite in Serie sowie die achte Niederlage insgesamt. Für die Geißler-Elf wird die Lage immer prekärer. Dabei gab es einen Auftakt nach Maß: In der 10. Minute hatten die wenigen Zuschauer den Torruf auf den Lippen – Flögel traf zum 1:0. Trotz des Ausgleichstreffers durch Wolfsteller gestattete die Gastgeber den Dommitzschern keinen geordneten Spielaufbau. Der Pausenstand weckte Hoffnungen bei den Gastgebern. Doch sechs Minuten nach dem Seitenwechsel erzielten die Dommitzscher den Siegtreffer.

Doberschütz/Mockrehna/Naundorf II: Schilling (43. Fromm) – Ruhnow, Bardt, Anton, Radig, Flögel, Gäbler, Dittmann (46. Lange), Wanjek (68. Kötz), Rahn, Heinitz. Dommitzsch: Taggeselle – Lobert (46. C. Reichelt), Lerche, Wolfsteller, Kebernik (23. Kühne), Schulze (60. Riemer), Schreiber (29. Lischke), M. Reichelt, Burkhardt, Janetzki, Spadt. Tore: 1:0 Flögel (10.), 1:1 Wolfsteller (23.), 1:2 Burkhardt (51.), Schiedsrichter: Lemke (Krostitz). Zuschauer: 26

FC Eilenburg II – Jesewitz/Seegeritz 0:6 (0:2)

Die Eilenburger steuern ungebremst dem Abstieg entgegen. Gegen die Spielgemeinschaft Jesewitz/Seegeritz gab es erneut eine deftige Heimklatsche. Gästestürmer Sebastian Heinz schenkte den Eilenburgern vier Treffer ein.

Tore: 0:1 (3. FE), 0:2 (10.), 0:3 (54.), 0:4 (78.), 0:5 (79.), 0:6 (84.). Schiedsrichter: Janz (Elbaue). Zuschauer: 20

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Concordia Schenkenberg II – FC Elbaue Torgau 1:3 (0:1)

Der Rössel-Elf aus Mehderitzsch ist die Überraschung gelungen. Am 11. Spieltag erkämpfen sich die Elbaue-Kicker den ersten Dreier und ausgerechnet in Schenkenberg, wo mancher Gegner schon Punkte lassen musste. Die Gäste hatten das Spiel und den Gegner weitestgehend unter Kontrolle.

Tore: 0:1 (19.), 0:2 (58.), 0:3 (61.), 1:3 (66.). Schiedsrichter: Pohle (Delitzsch). Zuschauer: 22

LSG Löbnitz – SV Pressel 5:0 (1:0)

Bis zur Halbzeitpause konnte Pressel das Spiel offen gestalten, danach dominierten die Löbnitzer. In 14 Tagen empfängt Löbnitz den Spitzenreiter Krostitz II, da wird sich wahrscheinlich entscheiden, wer Herbstmeister wird.

Tore: 1:0 (22.), 2:0 (50.), 3:0 (61.), 4:0 (75.). 5:0 (86.). Schiedsrichter: Ellmann (Delitzsch). Zuschauer: 55

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Naundorf/Wermsdorf II/Luppa – SV Wölkau 1:2 (0:1)

Das hatten sich die Gastgeber bestimmt anders vorgestellt. Die Wölkauer holen sich im Kampf um den Klassenerhalt auswärts drei wichtige Punkte.

Tore: 0:1 (25.), 0:2 (67.), 1:2 (68.). Schiedsrichter: Winkler (Eilenburg). Zuschauer: 77

LSV Mörtitz – Beilrode II/Arzberg 1:3 (bereits am 25. September 2022)

Von Eberhard Sowa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen