Fußball – Landesklasse Nord

Unglückliches 1:2! BSV Einheit Frohburg verliert gegen SV Liebertwolkwitz

Die Fans des BSV Einheit Frohburg konnten im Heimspiel gegen Liebertwolkwitz nur einmal jubeln. Am Ende ging die Partie mit 1:2 verloren.

Die Fans des BSV Einheit Frohburg konnten im Heimspiel gegen Liebertwolkwitz nur einmal jubeln. Am Ende ging die Partie mit 1:2 verloren.

Frohburg. Der BSV Einheit Frohburg hat vor 154 Zuschauern im Heimspiel gegen den SV Liebertwolkwitz nach 94. Minuten als gleichwertiger Gegner das Minimalziel von einem Punkt mit dem 1:2 (1:1) unglücklich verpasst. Christopher Ussat hatte die Gastgeber schon in der 14. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Liebertwolkwitz konnte durch Christoph Aust konnte nur sieben Minuten später ausgleichen und Kevin Scheidhauer machte mit dem 2:1 (66.) den Sack zu für die Gäste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frohburg kam als erster aus der Deckung. Dies nach überragendem flachem Steilpass von Heine in den Lauf von Zein, der nach kurzem Haken kurz vor der Grundlinie für den freistehenden Ussat auflegte. Der Frohburger benötigte aufgrund hartnäckiger Gegenwehr zwar mehrere Anläufe, doch im dritten Versuch klingelte es im Kasten von Ilgner.

Gegentor nicht vorhersehbar

Beim Seitfallzieher von Christoph Aust vom Elfmeterpunkt war Einheit-Keeper Mathias Cerny dann machtlos und es stand 1:1. Die Frohburger Abwehrspieler schauten dabei aus erster Reihe staunend zu. Extrem bitter natürlich, dass ein Foul an Günther einen Freistoß der Gäste nach sich zog und letztlich im Ausgleichstreffer endete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Kurz vor dem Halbzeitpfiff verhinderte Czerny im Einheit-Kasten die Gästeführung. Einen Schuss im Sechszehn-Meter-Raum lenkte er mit den Fingerspitzen noch an den langen Pfosten – sehr sehenswert sowie extrem wichtig vor der Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel sah man die Gäste nicht mehr so offensiv.

Dass der ehemals höherklassig spielende und in der 61. Spielminute eingewechselte Kevin Scheidhauer reaktionsschnell vor Günther den Ball aus Nahdistanz über die Linie drückte, war nicht annähernd zu erahnen. Heine war kurz zuvor verwarnt worden und konnte nicht resolut auf außen zupacken. Wolks zog zur Grundlinie, passte an den Fünfmeterraum zurück und Czernys Fußabwehr landet beim Torschützen. Nun lag der Liganeuling zurück und konnte bis zur 95. Minute den minimal angestrebten einen Punkt nicht mehr einfahren.

Frohburg: Cerny, Wiese, Anders, Ussat, Heine, Kuhnitzsch, Günther, Wetzmann (20. Jacob), Zein, Zschalich und Hampel (81. Geißler).

Liebertwolkwitz: Ilgner, M. Müller, V. Müller, Rosin, Sommer (61. Scheidhauer), Dittrich (94. Grigat), Pehla (46. Dönicke.), Katzschner (46. Lochmann), Rühe, Aust und Lehmann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Rico Hiensch

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen