Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt: Deutzen gewinnt gegen Hartha

Mit dem Sieg schiebt sich Deutzen auf Rang elf in der Tabelle.

Mit dem Sieg schiebt sich Deutzen auf Rang elf in der Tabelle.

Deutzen. Die Festung Glück-Auf-Sportstätte als Sprungbrett für den Klassenerhalt?! Das Fragezeichen ist nach dem 4:2 (3:1)-Erfolg des SV Blau-Weiß Deutzen gegen den BC Hartha am 17. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga der Männer ein klein wenig schmächtiger geworden und weicht allmählich bereits einem dicken Ausrufezeichen. Mit dem fünften Heimsieg der laufenden Saison schiebt sich die Mannschaft aus dem Neuseenland im Klassement vorbei an Lokalrivale Pegau und belegt nun den 11. Platz, während das Team vom „Kreuz“ hinter seinen Nachbarn Leisnig auf Tabellen-Rang 10 abrutscht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei hatten die Vorzeichen im Grunde genommen für die Harthaer gesprochen, welche nach dem überraschenden 3:0 gegen Großsteinberg mit erheblichem Rückenwind ins Revier gereist waren, obendrein dort das letzte Aufeinandertreffen ebenso gewinnen konnten (5:1) wie die Begegnung der Hinrunde (6:4). Demgegenüber strotzten die Blau-Weißen nach den jüngsten vier Pflichtspielniederlagen nicht unbedingt vor Selbstvertrauen, zumal Coach Rolf Tröger weiterhin mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen hatte und sein Team abermals auf mehreren Positionen umbauen musste. So kam im Verlauf der Partie Joker Falk Thrandorf zu seinem Seriendebüt. Dagegen lief die Truppe seines Trainerkollegen Martin Scheidig im Vergleich zur Vorwoche in beinahe unveränderter Besetzung auf.

Wichtiger Dreier für Deutzen

So war die schnelle Gästeführung an einem bestes Fußballwetter bietenden Samstag Nachmittag keinesfalls verwunderlich. Noch hatten gar nicht alle der 40 Zuschauer ihre Plätze eingenommen, da brachte Rico Perkuhn die Blau-Gelben schon in Front (4.). Die Einheimischen schüttelten sich kurz und schlugen dann fast postwendend zurück, Alexander Wiegner stand goldrichtig und schob zum raschen Ausgleich ein (15.). Wenig später folgte erneut ein gelungener Angriff der Hausherren, nach dem altbewährten Muster Flanke-Kopfball-Tor verschaffte Jimmy Lange seinen Farben einen knappen Vorsprung (21.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der BC war um eine Antwort bemüht, doch Blau-Weiß Keeper Martin Steinecke konnte in dieser Phase des Matches weder von Robin Fritzsche noch von Franz Lorenz überwunden werden. Stattdessen bekamen die anwesenden Besucher in der der anderen Spielfeldhälfte den zweiten Lange-Treffer präsentiert, diesmal war Jimmys älterer Bruder Jonny zur Stelle und machte mit seinem Saison-Premieren-Tor den Halbzeitstand perfekt (44.). Nach dem Seitenwechsel kamen in den Reihen des Gastes mit Kevin Moratzky und Toni Brabandt zwei frische Offensivkräfte auf den Rasen, doch der große Sturmlauf blieb erst einmal aus – im Gegenteil. Als nämlich Deutzens Alexander Wiegner seinen Doppelpack schnürte, war die Vorentscheidung in diesem von Schiedsrichter Linus Schindler aus Dürrweitzschen geleiteten Duell praktisch gefallen (67.).

Zwar warfen die Harthaer anschließend alles nach vorn, mehr als der elfte Saisontreffer von Doppelschütze Rico Perkuhn in Form eines souverän verwandelten Elfmeters sprang allerdings nicht heraus (86.). Letztlich ein eminent wichtiger Dreier für die Deutzener, auf welche am kommenden Samstag beim Roßweiner SV die nächste echte Bewährungsprobe wartet. Zur gleichen Zeit wird der Heimvorteil genießende BC vom SV Tresenwald Machern heraus gefordert.

Von Heiko Henschel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.