Fußball – Regionalliga Nordost

ZFC Meuselwitz ohne Chefcoach: Siegesserie reißt in der Berliner Kälte

Die Fußballer von Viktoria Berlin und dem ZFC Meuselwitz schenkten sich schon in früheren Regionalligaspielen nichts.

Die Fußballer von Viktoria Berlin und dem ZFC Meuselwitz schenkten sich schon in früheren Regionalligaspielen nichts.

Berlin. Die Siegesserie des ZFC Meuselwitz ist gerissen. Auf den Neun-Punkte-November folgte am Freitagabend eine Niederlage bei Drittligaabsteiger Viktoria Berlin. Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf verloren die Zipsendorfer unter Abwesenheit des erkrankten Cheftrainers Heiko Weber mit 0:2. Einen regulären Treffer des ZFC erkannten die Schiedsrichter kurz vor Schluss ab. Zwei Nachlässigkeiten der ZFC-Defensive im ersten Durchgang reichten den Berlinern, die damit den ZFC in der Tabelle überholten, der nun vorerst auf Platz 14 steht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Thermometer sank bis auf den Gefrierpunkt, als im vom Flutlicht erleuchteten Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die Kugel losrollte. Bewegung kam auf der Trainerbank des ZFC hinein. Cheftrainer Heiko Weber fehlte krank mit Fieber, für ihn übernahm Christian Hanne. Hanne, erst vor drei Wochen ins Trainerteam dazu gestoßen, wechselte im Vergleich zum Sieg gegen die Hertha-Bubis einmal. Luca Bürger rückte für Dominik Bock in die Viererkette.

Viktoria bestraft Fehler eiskalt

Die Meuselwitzer wollten die Berliner Kälte erst gar nicht ihre Knochen steigen lassen und versuchten die Flucht nach vorn. Nach Vorlage von Luis Fischer zog Amer Kadric im Strafraum ab, sein Schuss klatschte gegen den Querbalken (8.). „Wir sind in den ersten 15 Minuten super reingekommen, haben die Chancen bekommen und dann auch bemerkt, dass es möglich ist, Fußball zu spielen“, sagte Hanne auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. „Und dann, wie es so ist im Fußball, gibt es Abstimmungsfehler.“ Und die bestrafte der Drittligaabsteiger. Im Aufbauspiel vertändelten die Zipsendorfer den Ball. Viktoria konterte über die linke Seite, eine Flanke fand den freistehenden Phil Harres, der nur noch zum 1:0 einschieben musste (28.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als sich der ZFC Meuselwitz wieder gefangen hatte, schockten die Berliner die Hanne-Elf kurz vor der Pause. Wieder ein Abspielfehler im Aufbau, Viktorias Mladen Cvjetinovic steckte auf Christopher Theisen in den Strafraum, der den Ball über Fietz ins Tor schippte (45.).

„In der zweiten Hälfte war es noch mal ein offener Fight“, sagte Hanne. „Grundsätzlich ein schönes Freitagabendspiel für mich.“ Doch Abschlüsse von Andy Trübenbach und Luis Fischer verpufften als Halbchancen. Für das Highlight in Halbzeit zwei sorgte erneut Torschütze Theisen. In der ersten Halbzeit bereits verwarnt, verhinderte er die schnelle Ausführung eines ZFC-Freistoßes. Referee Christoph Dallmann zeigte Gelb-Rot. Zwanzig Minuten Überzahl für Meuselwitz, in denen es tatsächlich fast spannend wurde.

Lesen Sie auch

In der 85. Minute wackelte das Tornetz der Viktoria, nachdem Hansch auf Trübenbach quergelegt hatte. Doch die Fahne des Assistenten ging in die Höhe, Hansch soll im Abseits gestanden haben. Der Haken: Der Ball auf Hansch kam vom Berliner Fatih Baca. Die lautstarken Proteste der Meuselwitzer verhallten im nächtlichen Jahn-Sportpark. ZFC-Coach Hanne zeigte sich fair: „Das gehört zum Fußball dazu. Ich mach den Schiedsrichtern keinen großen Vorwurf. Das war für uns nicht die entscheidende Szene, wir haben das Spiel vorher verloren.“

ZFC Meuselwitz: Fietz – Raithel (85. Birkner), Miatke, Bürger (46. Rehder), Stenzel – Eckardt – Hansch, Jacobi (60. Pistol), Kadric, Fischer (60. Schätzle) – Trübenbach; Tore: 1:0 Harres (28.), 2:0 Theisen (45.)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Leon Heyde

Mehr aus Sport in Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen