Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 5° wolkig
Thema Stephan Feck

Stephan Feck

Alle Artikel zu Stephan Feck

2009 belegte DHfK-Wasserspringer Stephan Feck bei seiner WM-Premiere in Rom einen sehr respektablen fünften Platz im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett. Mit seinem Partner Patrick Hausding - beide springen seit der Jugend zusammen - wiederholte er den fünften Platz 2011 in Shanghai.

Frank Schober 04.08.2016

Zum Abschluss der deutschen Wassersprung-Meisterschaften haben sich die Favoriten in den Synchron-Konkurrenzen vom Dreimeter-Brett durchgesetzt. Bei den Männern verwiesen am Sonntag Patrick Hausding (Berlin) und Stephan Feck (Leipzig) mit 424,20 Punkten das Nachwuchsduo Maxim Jerjomin/Timo Barthel (Rostock/Aachen) mit fast 95 Zählern Vorsprung auf den zweiten Platz.

04.08.2016

Nach dem letzten Sprung einer spannenden Ein-Meter-Konkurrenz wartete Tina Punzel gespannt auf die Wertung, auch wenn die Europameisterin vom Drei-Meter-Brett nichts mit der Medaillenvergabe zu tun hatte.

04.08.2016

Wenn von den Wasserspringern im Herbst nicht viel zu hören und zu sehen ist, handelt es sich meist um ein gutes Zeichen. Denn von September bis Anfang Dezember absolvieren die Kunst- und Turmspringer die in­tensivsten Trainingswochen, arbeiten an Fitness, Athletik und erlernen neue Sprünge.

Frank Schober 04.08.2016

Die deutschen Wasserspringer hatten fünfeinhalb Monate Zeit, athletisch zuzulegen und neue, schwere Sprünge zu erlernen. Diese wollen sie ab Donnerstag bei den deutschen Wintermeisterschaften in Halle/Saale den Preisrichtern, dem Bundestrainer und dem Publikum zeigen.

Frank Schober 04.08.2016

Es wird zwar etwas kleiner als bei der Fußball-WM 2006, als auf dem Augustusplatz rund 10 000 die Auftritte der deutschen Elf bejubelten – verstecken muss sich das Public Viewing zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro aber auch nicht.

04.08.2016

Schwimmerin Isabelle Härle kletterte als glückliche Olympia-Teilnehmerin aus dem WM-Fluss Kasanka, Patrick Hausding fand beim Eintauchen erneut nicht den richtigen Dreh.

04.08.2016

Bei brutaler Hitze am Tag sowie Regen, Blitz und Donner am Abend ging es für die deutschen Wasserspringer beim Weltcup in Rio um die raren Olympiatickets in den Synchronwettbewerben. In der Nacht jubelten Stephan Feck aus Leipzig und Patrick Hausding aus Berlin über den Weltcup-Triumph und das Olympiaticket vom 3-m-Brett.

Frank Schober 04.08.2016

Der DHfK-Wasserspringer Stephan Feck hat in Berlin den deutschen Meistertitel gewonnen. Außerdem löste er mit einer überzeugenden Vorstellung sein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio.  

04.08.2016

Es war das erfolgreichste Wochenende für die Leipziger Wasserspringer bei deutschen Meisterschaften seit Jahren. Nach dem Rücktritt von Heike Fischer musste sich Stephan Feck lange Zeit als Einzelkämpfer behaupten, in Dresden dominierten vielfach die grünen DHfK-Trikots beim Final-Einmarsch und bei der Siegerehrung: Am Sonnabend errangen mit Friederike Freyer (16) und Dominik Stein (18) zwei Leipziger Nachwuchsspringer innerhalb von 90 Minuten die Titel bei den Erwachsenen.

Frank Schober 09.06.2013

Die deutschen Wasserspringer um den mehrmaligen Europameister Patrick Hausding blicken nach den nationalen Titelkämpfen optimistisch der WM in Shanghai entgegen.

05.06.2011

[gallery:500-770455284001-LVZ] Leipzig. Jubel bei Tina Dietze, Stefan Herbst und den Handballerinnen des HC Leipzig. Sie sind zu den Leipziger Sportlern des Jahres 2010 gewählt worden.

29.01.2011
1 2 3