Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Kleine Kunst ganz gross

Mutti und Heinz Erhardt

Mutti und Heinz Erhardt Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

„Mutti kann es besser“ Foto: Tom Schulze

Im Dauerbrenner „Mutti kann es besser“ (09.-11.05) geht es um alles – Politik, Partnerschaft, Kindererziehung und Kindergartenplätze. Und unentwegt prallen Vorwürfe auf Rechtfertigungen. Wer weiß es denn nun besser? Mutti! Tochter Sandra auch! Friedemann sowieso! Und Alexa noch besser! Jörn muss arbeiten. Doch plötzlich dreht Alexa (ja, das Ding von Amazon) durch. Das ist gelungenes Kabaretttheater, von Volker Insel in Szene gesetzt und von Katrin Hart, Elisabeth Hart, Jens Eulenberger und Claudius Bruns supersympathisch und sauglaubhaft auf die Bühne gebracht. Mit Fortmeier, Sauer & Staub würdigen gleich drei gestandene Rampensäue den unsterblichen Heinz Erhardt (12.05.).    


Mutti und Heinz Erhardt-2
„Die Heinz Ehrhardt Show“ Foto: Felix Groteloh

Der charmante Witzbold verfügt bis heute über einen untadeligen Ruf, seine Filme sind nach wie vor sehenswert, seine Scherze immer wieder lustig. Frank Sauer und Volkmar Staub nähern sich den Liedern, Sketchen und Gedichten des Urvaters deutscher Comedy von der kabarettistischen Seite, während Günter Fortmeier dem Spaß mit seinem Schatten- und Handtheater einen zusätzlichen Kick gibt.

www.academixer.com
Telefon (0341) 21 78 78 78
  

06. & 07.05.2022, 20 Uhr, 08.05.2022, 18 Uhr
„Bitte mal freimachen“
A. Geißler, H. Güttersberger, F.C. Voigt

09. & 10.05.2022, 20 Uhr, 11.05.2022, 18 Uhr
„Mutti kann es besser“
E. Hart, K. Hart, J. Eulenberger, C. Bruns

13. & 14.05.2022, 20 Uhr, 15.05.2022, 18 Uhr
„Die lustige Witwe“
academixer Ensemble

16. & 17.05.2022, 20 Uhr, 27. & 28.05.2022, 20 Uhr, 29.05.2022, 18 Uhr
„Schluckimpfung“
A. Geißler, B. Weiß, H. Güttersberger

20.05.2022, 20 Uhr, 21.05.2022, 16 & 20 Uhr, 22.05.2022, 18 Uhr, 23.05.2022, 20 Uhr
„In der Hose brennt noch Licht“
H. Blank, A. Geißler, A. Hopperdietz

30.05.2022, 20 Uhr
„Knapp an der Wahrheit vorbei“
Gunter Böhnke