Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
TAG DES HANDWERKS

Handwerkskammer zu Leipzig: Einblicke ins goldene Handwerk

Handwerkskammer zu Leipzig: Einblicke ins goldene Handwerk Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Bild: Gustavo Fring/Pexels

Die Handwerkskammer zu Leipzig feiert den TAG DES HANDWERKS 2022 mit einem Markt der Vielfalt

Was wäre die Welt ohne das Handwerk? Handwerk baut, repariert, hilft, schützt, bewegt, modernisiert, erfindet und verbindet. Handwerkerinnen und Handwerker sorgen mit ihrer Arbeit dafür, dass das Leben lebenswert lebendig ist.

Am 17. September findet bundesweit bereits zum zwölften Mal der Tag des Handwerks statt. Seit 2011 wird jeweils am dritten Samstag im September mit zahlreichen Veranstaltungen an die Bedeutung des Handwerks erinnert – auch in der Region. So laden auch die Handwerksbetriebe der Handwerkskammer zu Leipzig wieder zu einer großen Open-Air-Veranstaltung ein, um die Vielfalt des Handwerks zu demonstrieren. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr auf dem Leipziger Marktplatz statt. Dabei präsentieren sich von 10 bis 17 Uhr die unterschiedlichsten Unternehmen und geben einen Einblick in ihr Können – vom Einsätzen spezieller Baumaterialien über das Anwenden neuer Techniken bis hin zu individuellen Showvorführungen. Dabei bieten nicht nur Bäcker, Weinküfer, Fleischer oder Brauer eine Kostprobe ihrer Arbeit. Auch Friseure, Schneider, Goldschmiede und Modisten zeigen ihren guten Geschmack. „Am Ende eines Tages haben wir die Ergebnisse unserer Arbeit vor Augen – ob ein neues Produkt, ein gelöstes Problem, einen zufriedenen Kunden oder einen Auszubildenden, der Neues gelernt hat. Unser Wirtschaftsbereich ist ein ideales Betätigungsfeld für Jugendliche, die selbstständig und kreativ arbeiten wollen“, sagt Matthias Forßbohm, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig.

„Lebendige Werkstätten“

Der Tag des Handwerks ist natürlich auch in diesem Jahr wieder eine wichtige Anlaufstelle für Ausbildungsplatz- und Lehrstellen-Suchende. Auch betrieben aus dem Muldental stellen sich vor Ort vor.

Die Jugendlichen können an diesem Tag mit den verschiedenen Ausbildungsberatern der Handwerkskammer sowie Handwerkerinnen und Handwerkern und deren Azubis in Kontakt treten und sich in sogenannten „lebendigen Werkstätten“ selbst einmal ausprobieren. Auch wird es den Jüngsten an Mitmachaktionen und Spaß garantiert nicht fehlen. Andreas Neustadt