Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
WOHIN ZU HIMMELFAHRT UND PFINGSTEN?

Freizeitangebote im Altenburger Land: Für jeden findet sich ein attraktives Ziel

Das Altenburger Land und die umliegenden Regionen bieten VIELFÄLTIGE FREIZEITMÖGLICHKEITEN

Freizeitangebote im Altenburger Land: Für jeden findet sich ein attraktives Ziel Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

EIN PARADEBEISPIEL für einst gepflegte Gartenkultur: der Schlosspark Tannenfeld, in dem sich noch heute die Spuren einstiger Pracht zeigen. Foto: Museum Burg Posterstein

Der Mai mit seinen vielen Feiertagen (auch wenn der 1. Mai in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel und damit keine zusätzliche Freizeit bescherte), die sich bestenfalls mit sogenannten Brückentagen sogar noch ein wenig verlängern lassen, steht bei vielen hoch im Kurs. Besonders bei Familien, denen damit so manche zusätzliche Stunde mit- und füreinander geschenkt wird. Also taucht in so mancher Runde von Groß und Klein alsbald die Frage auf, was man an den Feiertagen oder einem langen Wochenende unternehmen könnte. Und schon ist man mittendrin in der Auflistung der Möglichkeiten und im Austausch darüber, was wohl anno 2022 auf dem Programm stehen könnte im Rahmen eines Ausflugs.

Glücklicherweise bieten sich im Altenburger Land und seinen unmittelbar angrenzenden Gebieten vielerlei Ziele und Freizeitangebote - da steht man eher sehr bald vor der Qual der Wahl und weiß sich in Anbetracht des breiten Spektrums kaum zu entscheiden.

Sollte man einen ersten Ausflug an einen Badestrand wagen? Wenn ja, wohin? An den Haselbacher See, an den Hainbergsee oder möchte die Familie lieber dem Erholungspark Pahna einen Besuch abstatten? Soll die Tour mit dem Auto absolviert werden oder in Anbetracht auch der derzeit hohen Spritpreise und wenn es dann Wetter zulässt mit dem Fahrrad? Oder wäre auch eine Wandertour eine passende Alternative? Durch den Kammerforst oder durch den Leinawald, von Posterstein entlang der Sprotte auf dem dortigen Erlebnispfad oder durch weite Landschaften im schönen Wieratal?

Außerdem ließe sich ein Museumsbesuch einbeziehen in einer der Einrichtungen des Altenburger Landes: im Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg, im Interim des Lindenau-Museums im Altenburger City-Center oder im Museum Burg Posterstein, wo zu Pfingsten ein Mittelalterspektakel geplant ist. Oder aber Jung und Alt machen sich auf den kurzen Sprung über die Landesgrenzen in Richtungen Sachsen auf: ins Neuseenland südlich von Leipzig oder ins reizvolle Kohrener Land mit seinen malerischen Wanderwegen und diesen oder jenen Sehenswürdigkeiten wie der Burg Gnandstein oder dem Töpferbrunnen in Kohren-Sahlis, von wo aus es sich auch gemütlich nach Rüdigsdorf, zum dortigen Schwind-Pavillon oder zum Lindenvorwerk spazieren lässt. Nur diese kleine Aufzählung zeigt es überzeugend auf: Möglichkeiten und Ziele gibt es viele.

Und wer sich noch weitere Offerten aufzeigen lassen möchte, derjenige kann sich gern in der Tourismusinformation Altenburger Land am Markt 10 in Altenburg beraten lassen oder sich auf den entsprechenden Internetseiten des Tourismusverbandes umschauen. Eines jedenfalls steht fest: Langeweile dürfte an den bevorstehenden Feiertagen ganz und gar nicht drohen, ganz im Gegenteil. Die Zeit wird kaum reichen, alle denkbaren Vorhaben in die Tat umzusetzen. Und eines übrigens ist selbstverständlich: die Gastronomen des Altenburger Landes haben sich auf den zu erwartenden Ansturm bestens vorbereitet und erwarten ihre kleinen und großen Gäste mit einem umfassenden Angebot.

Wir wünschen schöne Feiertage! RALF MIEHLE