BMW ruft knapp 122 000 Autos in den USA zurück

In den USA müssen 122 000 BMWs zur Nachbesserung in die Werkstatt.

In den USA müssen 122 000 BMWs zur Nachbesserung in die Werkstatt.

München. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge der Baureihen X5 und X6 aus den Baujahren 2011 bis 2014.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auslöser der Rückrufaktion war die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA. Bei den betroffenen Fahrzeugen könne unter Umständen Staub in eine Manschette eintreten und den Bruch eines Kreuzgelenks verursachen, sagte der Sprecher.

Die NHTSA ordnet häufig Fahrzeugrückrufe an – 2016 waren es nach Zahlen der Behörde mehr als 900.

Von RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken