Modell Insignia

Opel ruft 194.000 Insignias zurück: Bremsweg könnte verlängert sein

../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-201105-99-219572_large_4_3.jpg

Opel ruft rund 194.000 Autos des Modells Insignia in die Werkstätten zurück.

Rüsselsheim/Flensburg. Wegen möglicher Bremsprobleme ruft der Autobauer Opel rund 194.000 Autos des Modells Insignia in die Werkstätten zurück. Mit einem Software-Update soll das ABS-Steuergerät aktualisiert werden, berichtete die Fachzeitschrift „Kfz-Betrieb“ am Freitag. Betroffen sind Fahrzeuge aus den Baujahren 2018 bis 2020.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Opel-Sprecher bestätigte den vom Kraftfahrtbundesamt veranlassten Rückruf. Unter bestimmten Bedingungen könne sich der Bremsweg verlängern, wenn der hydraulische Bremsausgleich nicht aktiviert werde. Es seien bislang aber keine Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt. In Deutschland seien 66 967 Fahrzeuge betroffen. In der vergangenen Woche hatte Opel mehr als 200.000 Kleinwagen vom Typ Corsa zurückgerufen.

RND/ dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen