Für sperrige Waren

Amazon investiert Millionen in Hochregallager in Leipzig

Der Internetversandhändler Amazon investiert weiter in seinen Standort in Leipzig

Der Internetversandhändler Amazon investiert weiter in seinen Standort in Leipzig

Leipzig . Der Internetversandhändler Amazon investiert weiter in seinen Standort in Leipzig. Eine Halle, die bislang nur zum Weihnachtsgeschäft genutzt wurde, wird jetzt zu einem Hochregallager für größere Produkte wie Rasenmäher oder Mikrowellen ausgebaut, sagte am Freitag ein Unternehmenssprecher in Leipzig. Amazon investiert dabei fünf Millionen Euro. Dafür werden bis zu acht Meter hohe Regale eingebaut und 50 Stapelfahrzeuge angeschafft. Im Oktober soll die umgebaute Halle genutzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Verdi will das Unternehmen aber auch nach mehr als fünf Jahren nicht nachgeben. "Wir sind überzeugt, dass die meisten unserer Mitarbeiter nicht von einem Einzelhandelstarifvertrag profitieren würden", sagte Stephan Eichenseher, Amazon-Sprecher Deutschland. Tarifverhandlungen mit Verdi werde es nicht geben. Alleine am Sonderverkaufstag Primeday hatten an diesem Dienstag bei Amazon bundesweit 2400 Mitarbeiter gestreikt.

Von LVZ

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen