Russische Baufirma wirbt mit Bild von Martin Schulz

Eine Baufirma mit einer Moskauer Vorwahl wirbt in einer Reklame mit dem Bild des SPD-Kanzlerkandidats Martin Schulz.

Eine Baufirma mit einer Moskauer Vorwahl wirbt in einer Reklame mit dem Bild des SPD-Kanzlerkandidats Martin Schulz.

Moskau. Eine russische Firma wirbt für Holzfenster mit einem Bild des SPD-Kanzlerkandidaten. Allerdings besteht diese darauf, dass es sich um einen Experten handle. Unter dem schwedischen Namen Tim Erikson rät der angebliche Fensterfachmann dringend vom Wechsel von Holz- auf Plastikrahmen ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Verbindung zu dem ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten bestreitet die Firma vehement: „Den Namen (Martin Schulz) habe ich noch nie gehört“, sagte ein Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Er bestätigte die Angabe aus der Anzeige, die in der Dienstagsausgabe der von der Moskauer Stadtregierung unterstützten Zeitung „Wetschernjaja Moskwa“ erschienen ist. Experte Erikson pendle regelmäßig zwischen Russland und Schweden. Einen Kontakt wollte er jedoch nicht herstellen.

Wundern dürften sie sich in Moskau spätestens im September, sollte ihr „Fensterexperte“ plötzlich zum deutschen Bundeskanzler gewählt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen