Hände, die sich wie Wolken bewegen

So sieht es aus, wenn Hände wie Wolken schweben.

So sieht es aus, wenn Hände wie Wolken schweben.

Leipzig. Der Name der Übung kommt nicht von ungefähr, denn die Bewegung der Hände ähnelt der von Wolken, die friedlich am Horizont entlangziehen. Stehen Sie etwa schulterbreit mit leicht gebeugten Knien. Führen Sie wahlweise die linke bzw. rechte Hand zunächst seitlich vom Körper und dann über die gegenüberliegende Schulter, schauen Sie dabei in die Handfläche. Das Becken folgt der Bewegung, sodass eine leichte Rotation entsteht. Danach führen Sie die Hand auf dem selbem Weg zurück. Lassen Sie die Schultern dabei locker. Die rechte (bzw. linke) Hand kann die Bewegung wie ein Spiegel begleiten. Sie steigt in die Übung ein, sobald die linke Hand über der rechten Schulter ist (siehe Bild).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Andreas Gran (35) ist Lehrer für Tai-Chi, Qigong, Kung-Fu und Selbstverteidigung in Leipzig. Bei mehrwöchigen Aufenthalten in Südchina bildet er sich regelmäßig im Mutterland der asiatischen Kampf- und Bewegungskünste fort. In den kommenden Wochen stellt er in der Rubrik „Durchatmen“ Einzel- und Partnerübungen aus dem Tai-Chi vor. Sie sind allesamt so ausgewählt, dass auch Anfänger die Bewegungsabläufe ausführen können . Ergänzend zu der Serie auf dieser Seite, gibt es Videolinks zur weiteren Veranschaulichung und Bewegungskorrektur. Die Kurzfilme geben zudem weitere Einblicke ins Tai-Chi.

Andreas Gran (35) ist Lehrer für Tai-Chi, Qigong, Kung-Fu und Selbstverteidigung in Leipzig. Bei mehrwöchigen Aufenthalten in Südchina bildet er sich regelmäßig im Mutterland der asiatischen Kampf- und Bewegungskünste fort. In den kommenden Wochen stellt er in der Rubrik „Durchatmen“ Einzel- und Partnerübungen aus dem Tai-Chi vor. Sie sind allesamt so ausgewählt, dass auch Anfänger die Bewegungsabläufe ausführen können . Ergänzend zu der Serie auf dieser Seite, gibt es Videolinks zur weiteren Veranschaulichung und Bewegungskorrektur. Die Kurzfilme geben zudem weitere Einblicke ins Tai-Chi.

Diese Übung kräftigt die Bein- und Lendenmuskulatur, hilft bei Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und hat positive Wirkungen bei Entzündungen der Schultergelenke. Außerdem fördert sie die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Die Übung im Video

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken