Sonnenblumenkern-Maske: Natürliche Hilfe gegen Hautunreinheiten

Sonnenblumenkerne enthalten viele Vitamine und wohltuende Fettsäuren.

Sonnenblumenkerne enthalten viele Vitamine und wohltuende Fettsäuren.

Hannover. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Unsere Haut ist ganzjährig Umwelteinflüssen ausgesetzt, darunter Wind, Sonne, Wasser oder Luftfeuchtigkeit. Deswegen ist es wichtig, sie zu unterstützen – zum Beispiel mit der richtigen Pflege und Reinigung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei Unreinheiten im Gesicht hilft die Pflege mit Honig, Öl und Sonnenblumenkernen. Der Grund: Honig wirkt antibakteriell, Olivenöl entzündungshemmend. Sonnenblumenkerne wiederum enthalten eine Handvoll Vitamine und wohltuende Fettsäuren. Das Resultat aus einer Mischung der beiden Stoffe ist eine weiche und geschmeidige Haut.

Für weiche und geschmeidige Haut: Gesichtsmaske aus drei Zutaten zum Selbermachen

Das wird gebraucht: 1 TL Honig, 1 TL Olivenöl, 60 g gemahlene Sonnenblumenkerne

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So wird es gemacht: Zuerst wird der Honig vorsichtig über einem Wasserbad erhitzt. Wenn er flüssig ist, kommt das Olivenöl hinzu. Hierbei sollte ständig die Hitze reguliert werden. Denn die Masse darf nicht zu heiß werden. Nun die Sonnenblumenkerne mit einem Mörser zermahlen und unterrühren. Die Mischung abkühlen lassen und großflächig auf das Gesicht auftragen. Nach 20 bis 30 Minuten die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Von RND

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen