Urlaubsflair dank Campingküche: Drei Rezepte zum Kochen im Garten

Mit ein wenig Fantasie können Sie auch im heimischen Garten einen Abenteuerurlaub verbringen.

Mit ein wenig Fantasie können Sie auch im heimischen Garten einen Abenteuerurlaub verbringen.

“Wenn’s allen schmeckt, ist der Urlaub gerettet”, heißt es im Buch der Autorin Sonja Stötzel. Zu Zeiten der Corona-Pandemie sieht es mit dem Urlaub momentan eher schlecht aus. Aber warum nicht Urlaub auf Balkonien oder einfach mal Campingurlaub im Garten machen? Besonders Kinder werden das Zelten unter den Sternen im heimischen Garten toll finden. Und ein paar Ideen für die passende Verpflegung bekommen Sie hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Allgemein gilt: Es sollte anders sein als der Alltag. Organisieren Sie doch mal eine Schatzsuche, tanzen mit leckeren Cocktails in der Minidisco oder bauen im Sandkasten eine Sandburg. Machen Sie Stockbrot am Lagerfeuer, bereiten Sie einen Picknickkorb für den “Ausflug” vor, Popcorn gibt es über dem Feuer geröstet statt aus der Mikrowelle.

Mit den folgenden Rezepten aus dem Buch “Die Familien-Campingküche” (160 Seiten, GU-Verlag, 16,99 Euro) schmeckt es wie ein Abend an der Algarve oder ein Besuch in der Taverne am Mittelmeer. Und Sie brauchen nicht viel mehr als einen Grill.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sonja Stötzel stellt drei Rezepte aus ihrem Buch vor

1) Lachs mit Limette

Grillen ist für mich die einzig wahre Zubereitungsart für Fisch. Das Ganze im Sommer draußen und in bester Ferienstimmung – das ist kaum zu toppen!

Für 4 Personen

Zubehör: 1 großes Schneidebrett, 1 Schneidemesser, 1 große Schüssel, 1 Esslöffel, 1 Grill, 4 lange Holzspieße, 1 Grillzange. Zutaten: 600 g Lachsfilet (ohne Haut), 2 ½ Bio-Limetten, 1 EL flüssiger Honig, 2 EL Olivenöl, (grobes) Meersalz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe (wer mag), 1 TL rote Chili (wer mag)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Lachsfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Saft der halben Limette in die Schüssel pressen. Honig und Olivenöl dazugeben und alles gut verrühren. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Eventuell Knoblauch schälen, die Chili waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Beides fein schneiden und unter die Marinade mischen.

Die Lachswürfel ebenfalls in die Schüssel geben und vorsichtig mit der Marinade vermengen. Abgedeckt circa 30 Minuten marinieren. Den Grill anheizen.

Die restlichen beiden Limetten heiß waschen und in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Lachswürfel abwechselnd mit den Limettenscheiben auf die Holzspieße stecken. Die Spieße auf den Rost legen und etwa 2 Minuten von jeder Seite grillen, bis der Lachs gar ist. Perfekt dazu: Joghurtdip mit Kräutern.

2) Gefüllte Paprika mit Schafskäse

Diese Paprika sind perfekt als Beilage oder Vorspeise geeignet. Und mit einem gemischten Blattsalat geht das Ganze auch als leckeres Hauptgericht durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für 4 Personen

Zubehör: 1 Grill, 1 Schneidemesser, 1 großes Schneidebrett, 1 Esslöffel, 1 Grillzange, 1 kleiner Topf, 1 Kochlöffel. Zutaten: 2 Paprika (rot oder gelb), 6 EL Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 5 Stängel glatte Petersilie, 100 g Schafskäse (Feta), 75 g Couscous, 1 TL Currypulver, ½ TL gemahlener Kreuzkümmel, 150 ml Gemüsebrühe, 50 g Rosinen, 50 g Pinienkerne

Den Grill anheizen. Die Paprika waschen, längs halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Das Innere der Paprikahälften mithilfe des Esslöffels mit je 1 EL Olivenöl einstreichen, mit Meersalz und Pfeffer würzen. Auf den Rost legen und von beiden Seiten 3-4 Minuten grillen, bis die Paprika leicht geröstet sind. Dann vom Grill nehmen.

Zwischendurch Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Den Schafskäse in kleine Stücke bröckeln. In dem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen. Darin Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten glasig dünsten. Couscous, Currypulver und Kreuzkümmel dazugeben und eine Minute mitdünsten. Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Dann den Topf mit dem Deckel verschließen und den Couscous bei ganz kleiner Hitze in etwa 5 Minuten ausquellen lassen. Rosinen, Pinienkerne, Petersilie und den Schafskäse unter den Couscous mischen, mit Meersalz und Pfeffer würzen. Den Couscous in die Paprikahälften füllen und diese für 3-5 Minuten erneut auf den Grill legen. Die gefüllten Paprika vor dem Servieren mit dem übrigen Olivenöl (1 EL) beträufeln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

3) Hasselback Potatoes

Oder auch: Kartoffeln am Spieß. Was dazu schmeckt? Ein Quark mit frisch gehackten Kräutern und etwas Zitronensaft natürlich.

Für 4 Personen

Zubehör: 1 Grill, 1 Sparschäler, 1 großes Schneidebrett, 1 Schneidemesser, 4 lange Holzspieße, 1 Grillzange. Zutaten:8 festkochende Kartoffeln (möglichst gleich groß), 4 Zweige Rosmarin (ersatzweise Thymian), (grobes) Meersalz, 4 EL Olivenöl

Den Grill anheizen. Die Kartoffeln schälen und waschen. Dann jede Kartoffel quer so in dünne Scheiben schneiden, dass diese unten noch gut zusammenhängen und eine Art Fächer entsteht. Den Rosmarin abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen. Die Kartoffelfächer vorsichtig auseinanderbiegen und die Rosmarinblättchen zwischen die Scheiben stecken. Mit Meersalz bestreuen und mit dem Olivenöl beträufeln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Immer 2 Kartoffeln der Länge nach auf einen Holzspieß stecken. Die Spieße auf den Rost legen und die Kartoffeln etwa 25 Minuten grillen, bis sie gar und goldbraun sind. Dabei immer wieder mal wenden.

Tipp: Große Kartoffeln erst zehn Minuten in Salzwasser vorkochen, bevor man sie fächerartig einschneidet. Andernfalls werden sie auf dem Grill nicht gar, sondern verbrennen.

In ihrem Buch „Die Familien-Campingküche“ (160 Seiten, GU Verlag, 16,99 Euro) stellt Autorin Sonja Stötzel abwechslungsreiche Gerichte für die ganze Familie vor, die mit einfachen Mitteln gekocht bzw. gegrillt werden können.

In ihrem Buch „Die Familien-Campingküche“ (160 Seiten, GU Verlag, 16,99 Euro) stellt Autorin Sonja Stötzel abwechslungsreiche Gerichte für die ganze Familie vor, die mit einfachen Mitteln gekocht bzw. gegrillt werden können.

RND

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken