Wofür steht eigentlich der Adventskranz?

Der Schlaufuchs verrät: Darum stellen wir Adventskränze auf?

Der Schlaufuchs verrät: Darum stellen wir Adventskränze auf?

Hannover. Das weihnachtlich dekorierte Kränzchen geht auf eine Erfindung des Pfarrers Johann Hinrich Wichern im Jahr 1839 zurück. Da die Waisen, um die er sich kümmerte, fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er aus einem alten Wagen einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen als Kalender, erklärt Thies Gundlach, theologischer Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

An jedem Tag in der Adventszeit wurde eine weitere Kerze angezündet, an den Sonntagen eine der großen Kerzen, sodass die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen konnten. Hierzulande sind heute meist nur die vier großen Kerzen übrig geblieben.

Von RND

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken